Rheinbach: Verlorene Ladung führt zu Verkehrsunfall auf der L 493
Verdacht der Unfallflucht

Bonn (ots). Das Verkehrskommissariat 2 der Bonner Polizei sucht Zeugen nach einem Verkehrsunfall von letztem Donnerstag (15.10.2020) auf der L 493 bei Rheinbach-Loch. Es wird wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Eine 61-jährige Autofahrerin und ein 29-jähriger Autofahrer befuhren am Unfalltag hintereinander die L 493 in Fahrtrichtung der Anschlussstelle Meckenheim. Gegen 07:50 Uhr hatte die Autofahrerin einen lauten Knall bemerkt und musste feststellen, dass ihr linker Vorderreifen beschädigt war. Sie war über einen von zwei auf der Landstraße liegenden Kalksandsteinen gefahren und hatte ihr Fahrzeug abgebremst. Der unmittelbar hinter ihr fahrende 29-Jährige konnte vermutlich aufgrund eines zu geringen Abstandes nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, nach rechts in die Leitplanke. Glücklicherweise blieben beide Verkehrsteilnehmer unverletzt. Es entstand Sachschaden von rund 11.000 Euro.

Die Ermittler gehen davon aus, dass ein noch unbekanntes Fahrzeug die Steine auf der L 493 transportiert und diese aufgrund von mangelnder Ladungssicherheit verloren hat. Mögliche Zeugen, die am Unfalltag ein entsprechendes Fahrzeug auf der L 493 wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 zu melden.

2019 07 22 L4 Werbung Rhein