POL-BN: Meckenheim/Rheinbach: Vier Verletzte bei schwerem Auffahrunfall

Bonn (ots). Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Freitagmittag (28.08.2020) auf der L158 zwischen Meckenheim und Rheinbach. Insgesamt vier Personen wurden dabei verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 13:20 Uhr auf der L158 zwischen Meckenheim und Rheinbach. Kurz vor der Einmündung der L471, in Höhe der Abfahrt zum Campus Klein-Altendorf, hielten drei Fahrzeuge in Fahrtrichtung Rheinbach verkehrsbedingt an einer Rotlicht zeigenden Ampel an. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr eine 28-jährige Fahrzeugführerin von hinten auf die drei wartenden Autos auf und schob diese ineinander. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die 28-Jährige und drei weitere Insassen der anderen Autos verletzt und die hinteren drei beteiligten Pkw so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Der Fahrer (55) des vom ersten Auffahren betroffenen Wagens wurde schwer verletzt, sein Beifahrer (40) sowie der Fahrer des Fahrzeug davor (57) und die 28-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Alle vier wurden nach Erstversorgung vor Ort mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L158 bis etwa 15:45 Uhr gesperrt. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Verkehrskommissariat 2 der Bonner Polizei.

2019 07 22 L4 Werbung Rhein