Frizzles 7513Festival frei Haus: Musik- und Literatur-Auftritte in den Garten bestellen
Am 29. August findet die Aktion „VPK auf Bestellung – Ein Festival kommt zu dir“ des Vereins „Viel Platz für Kultur“ statt. Bestellungen sind ab sofort möglich

Ein Kultur-Festival der etwas anderen Art: „VPK auf Bestellung – Ein Festival kommt zu dir“ heißt die neue Aktion des Rheinbacher Vereins „Viel Platz für Kultur“.

Der Name ist Programm: Für den 29. August können alle, die in Rheinbach und Umgebung wohnen, sich Auftritte von Musikern und Künstlern nach Hause bestellen. Das Programm umfasst diverse Musikstile von Indie-Pop über Schlager und Jazz bis Klassik, Improvisationstheater und Slam Poetry. Mit dabei sind etwa die Ex-Pallotti-Schüler Peter Licht und Lasse Samström, die Formation „Organic Universe“ des Rheinbacher Musikschulleiters Peter Protschka und Lokalmatador „SchlagerGotti“.

Über die Webseite kann ein Künstler nach Wahl für den 29. August in der Zeit von 11:30 bis 19:30 Uhr für einen 30-Minuten-Auftritt bestellt werden. Da es pro Künstler maximal 5 Auftrittszeiten gibt, wird frühzeitiges Buchen empfohlen. Für Auftritte kommen Orte in Rheinbach oder in einem Umkreis von 10 Kilometern (Meckenheim, Swisttal, Euskirchen, Wachtberg) in Frage. Es braucht nur etwas Platz im Garten, in der Hofeinfahrt oder vor dem Haus, so dass ein Auftritt unter freiem Himmel mit den erforderlichen Abständen möglich ist (1, 50 Meter zwischen den Künstlern, 3 Meter zum Publikum). Für die Einhaltung der Corona-Auflagen ist die bestellende Person zuständig. Ein entsprechendes Hygienekonzept wird mit der Stadt Rheinbach abgesprochen, deren Bürgermeister Stefan Raetz auch die Schirmherrschaft für das Festival gerne übernommen hat: „Eine super Idee, die von künstlerischer Kreativität geprägt ist.“

Ziel des Vereins „VPK – Viel Platz für Kultur“ ist es, einen „Dritten Ort“ in Rheinbach zu etablieren. „Dritte Orte“ sind Bereiche, wo Menschen sich treffen und Kunst und Kultur begegnen können.

Wunschräumlichkeit des Vereins ist der Gebäudekomplex rund um die Pallottikirche und ehemalige Aula des Vinzenz-Pallotti-Kollegs, welcher sich aktuell noch im Besitz der Pallottiner befindet. Seit 2019 wird die Erstellung eines Konzepts vom Land NRW gefördert.

Anders als geplant sind aktuell aufgrund der Corona-Situation keine Veranstaltungen im Gebäudekomplex an der Pallottistraße 1 möglich. Deshalb dreht der Verein den Spieß jetzt einfach um: „Wenn ihr nicht zu uns kommen könnt, kommen wir einfach zu euch. Wir haben ein kleines Festivalprogramm gestrickt, das die Bandbreite unseres geplanten Konzepts zeigt – und bei vielen Acts einen direkten Bezug zur Geschichte der Pallottistraße 1 hat“, betont Projektleiter Stephan Faber.

Alle Informationen zur Aktion, den Bestellmöglichkeiten und Anforderungen an den Auftrittsort gibt es unter www.vielplatzfuerkultur.de

 

PeterLicht

PeterProtschka 1024x682

SchlagerGotti

Tintelnot Trio 1024x768