Rheinbach: 1 Toter, 14 Coronainfizierte und 41 wieder gesund
Coronavirus: Sachstand im Rhein-Sieg-Kreis vom 28.04.2020 17 Uhr

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – Im Rhein-Sieg-Kreis sind insgesamt 1.165 Personen positiv auf SARS CoV2 getestet worden.

„Die Lage ist hier im Rhein-Sieg-Kreis weiterhin stabil. Wir müssen aber ganz dringend darauf achten, dass die Reproduktionszahl, also die Zahl der Menschen, die eine infizierte Person ansteckt, nicht weiter steigt. Nach Aussagen des Robert Koch-Institutes ist sie nun schon größer als 1“, so Landrat Sebastian Schuster. „Ganz wichtig ist es weiterhin, die geforderten Maßnahmen – insbesondere das Abstandsgebot – einzuhalten.“

„Die teilweise Öffnung der kreiseigenen Schulen am 23.4.2020 hat – trotz der kurzen Vorbereitungszeit - reibungslos geklappt“, berichtet Kreisschuldezernent Thomas Wagner. Gestartet sind die vier Berufskollegs in Hennef, Siegburg, Troisdorf und Bonn-Duisdorf mit insgesamt 960 Schülerinnen und Schülern. „Die Schülerinnen und Schüler haben den Start mit sehr viel Respekt und Verantwortungsbewusstsein hinbekommen“, ergänzt Günther Au, Leiter des Berufskollegs des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef und Sprecher der vier kreiseigenen Berufskollegs. „Wir haben überall Einbahnstraßensysteme, Wartezonen und Standdesinfektionsspender zur Verfügung, um Lernende und Lehrende bestmöglich zu schützen.“

Die aktuelle Lage im Rhein-Sieg-Kreis sieht derzeit wie folgt aus:

Insgesamt erfasste bestätigte Fälle

1.165

Davon genesene Personen

   901

Davon verstorbene Personen

    40

Aktuelle Fälle

   224

Personen in häuslicher Absonderung

> 2.000


Die Verteilung auf den Rhein-Sieg-Kreis sieht wie folgt aus:

28042020

2019 07 22 L4 Werbung Rhein