Meckenheim/Rheinbach: Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Bonn (ots). Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Mittwochnachmittag (15.04.2020) auf der L158 zwischen Meckenheim und Rheinbach. Eine 40-jährige Frau sowie ein 33-jähriger Mann wurden dabei leicht verletzt.



Zur Unfallzeit gegen 16:40 Uhr befuhren beide die L158 aus Meckenheim kommend in Richtung Rheinbach. Kurz vor der Einmündung der L471, in Höhe der Abfahrt zum Campus Klein-Altendorf, musste der 33-Jährige in seinem schwarzen Peugeot bremsen, da vorausfahrende Fahrzeuge wegen der Rotlicht zeigenden Ampel anhielten. Aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache fuhr die 40-jährige Audifahrerin dabei auf den Peugeot auf, welcher sich durch die Wucht des Aufpralls überschlug und neben der Fahrbahn im Feld stehen blieb. Beide Fahrzeugführer wurden nach Erstversorgung in Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht und erlitten nach bisherigem Sachstand leichte Verletzungen. Der 15-jährige Beifahrer der Audifahrerin blieb unverletzt.

 

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde eine Fahrspur gesperrt und der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Verkehrskommissariat 2 der Bonner Polizei.