Mobilkran in Graben gestürzt Seil bei Bergung gerissen in Rheinbach am 18.02.20 YouTube Mozilla Firefox 19.02.2020 105156Vollsperrung der B266 wegen Bergung

Am 18.02.2020 gegen 15:00 Uhr stürzte ein Mobilkran des Schaustellerbetriebs P. Barth und Sohn auf der Nordumgehung, auf der B266 zwischen der Aachener Straße und der Keramikerstraße in Rheinbach aus bis lang ungeklärter Ursache in den rechten Graben.

Verletzt wurde niemand. Der Schaustellerbetrieb versuchte den verunglückten Kran mit einem anderen Kran zu bergen, wobei das Seil riss. Obwohl sich nahezue alle beteiligten, außer mir im unmittelbaren Gefahrenbereich aufhielten wurde glücklicherweise niemand verletzt.Für den zweiten Versuch wurde zustätzlich ein Kran der Firma Floßdorf eingesetzt. Gegen 19:45 Uhr konnte der Kran geborgen werden. Allerdings musste die Spurstange noch erneuert werden, bevor der Kran abgeschleppt werden konnte.

Die Straße war während der gesamten Bergung bis ca. 21:30 Uhr voll gesperrt.

 

Text/Video von Thomas Krauss / https://www.patreon.com/einsatzfahrtenundso/creators

 

2019 07 22 L4 Werbung Rhein