index polizei 001Rheinbach: Kriminalpolizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen

Bonn (ots). Am Samstag (30.11.2019) wurden der Bonner Polizei zwei Einbruchsversuche sowie zwei Wohnungseinbrüche in Rheinbach gemeldet.

 

Im Zeitraum zwischen Freitagabend, 18:00 Uhr, und Samstag, 11:00 Uhr, hebelten Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus im KAB-Ring ein Treppenhausfenster auf. Entwendet wurde nichts. Im beinahe selben Zeitraum drangen Einbrecher auch in ein Einfamilienhaus im KAB-Ring ein. Zeugen entdeckten hier gegen 16:00 Uhr ein aufgebrochenes Fenster an der Hausrückseite. Ermittlungen zu Art und Umfang möglichen Diebesguts dauern noch an.

Gegen 18:30 Uhr stellten die Bewohner eines Reihenhauses in der Straße "Am Blümlingspfad" bei ihrer Rückkehr einen Einbruchsversuch fest. Zwischen 10:00 Uhr und dem Entdeckungszeitpunkt hatten Unbekannte versucht, die Terrassentüre aufzuhebeln, scheiterten jedoch an der gut gesicherten Türe. Das Tatgeschehen blieb nach bisherigen Erkenntnissen unbemerkt.

Zwischen 16:15 Uhr und 19:30 Uhr hebelten Einbrecher die Terrassentüre der Erdgeschosswohnung eines Mehrparteienhauses im Rodderfeld auf. Sie gelangten in die Räume, die zielstrebig nach geeignetem Diebesgut durchsucht wurden. Entwendet wurde eine Schmuckschatulle. Auch hier entkamen die Einbrecher unbemerkt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat am Wochenende verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte in Rheinbach gesehen? Ihre Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0228 15-0 entgegen.

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick