Lasst uns tot und munter sein
Eine Weihnachtskrimi – Mitsing – Lesung ... Kommet, oh kommet, oh kommet doch all …

Sie lieben Weihnachten, lesen gerne Krimis und singen unterm Baum, bis sich die Zweige biegen? Wunderbar! Denn dann ist die Veranstaltung „Lasst uns tot und munter sein“ genau das Richtige für Sie! Lässt es sich doch zu keiner anderen Jahreszeit so gepflegt (und musikalisch) morden.

Davon möchte Sie die Autorin Elke Pistor überzeugen. Denn in ihrem neuen Weihnachtskrimi mit Herz und Humor wird viel gesungen und Sie sind herzlich eingeladen mitzusingen. Dabei brauchen Sie keine Angst vor schiefen Tönen zu haben – zur Not hält die Autorin eine Triangel für Sie bereit. Oder Sie üben schon mal ein bisschen …

Lasst uns tohot uhund munter sein … Lala lala lala la la lah …

Zum Buch

Beschauliche Adventszeit? Von wegen! Für Immobilienmakler Korbinian Löffelholz läuft es gerade richtig schlecht. Er muss noch vor Heiligabend eine alte Dorfvilla verkaufen, sonst ist er seinen Job los. Dumm nur, dass der Mieter der Villa erschlagen im Arbeitszimmer liegt – Hauptverdächtiger: Korbinian. Zum Glück schneidet ein Schneesturm das Dorf von der Außenwelt ab, und die Polizei kommt nicht durch. Um seine Unschuld zu beweisen, macht sich Korbinian selbst auf die Suche nach dem wahren Mörder. Zu spät erkennt er die Gefahr, die hinter der weihnachtlichen Idylle lauert.

COVER Pistor LuTums Original

Zur Autorin

Elke Pistor liebt Weihnachten! Denn keine andere Zeit im Jahr bietet so viel Gelegenheit für einen gepflegten Mord. Die packt sie dann auch – selbstverständlich rein literarisch – beim Tannenzipfel und schreibt mit großer Begeisterung Weihnachtskrimis.

Den Rest des Jahres arbeitet sie als Autorin, Publizistin und Mediendozentin mit ihrer Familie in Köln. Für ihre Arbeiten wurde sie 2014 mit dem Töwerland-Stipendium und 2015 mit einer Nominierung für den Glauser-Preis in der Kategorie Kurzkrimi ausgezeichnet. 2018 gründete sie SKRIVA – ein jährliches AutorInnentreffen in Köln.

Elke Pistor by Sarah Koska


Die Veranstalter des Abends, die Öffentliche Bücherei St. Martin und die Buchhandlung Kayser, freuen sich auf „Lasst uns tot und munter sein“. Christoph Ahrweiler, der Inhaber der Buchhandlung resümmiert: „Bei Pistors letzter Veranstaltung bei uns im Laden zu ihrem Weihnachtskrimi Makrönchen, Mord und Mandelduft im Advent 2017 - die übrigens schnell ausverkauft war - war das Publikum hingerissen.“ Büchereileiterin Daniela Hahn ergänzt: „Pistor bietet eine tolle Mischung aus Spannung und Witz, die durch ihre lebendige Vortragsweise inklusive Intonierung verschiedener Stimmen besonders zur Geltung kommt. Das ist genau das Richtige, um beschwingt in den Advent zu gehen.“

Elke Pistor: Lasst uns tot und munter sein! Weihnachtskrimi – Mitsing – Lesung.
Freitag, 29. November 2019
Pfarrzentrum, Lindenplatz, Rheinbach
Eintritt: 10 €
Vorverkauf: Buchhandlung Kayser, Hauptstraße 28, Rheinbach, Tel 02226 92630, www.buchhandlung-kayser.de sowie Öffentliche Bücherei St. Martin, Lindenplatz, Tel 02226 3682, www.buecherei-rheinbach.de 

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick