Rheinbach: Autofahrer entzieht sich Kontrolle
Bislang Unbekannter begeht mehrere Unfallfluchten

Bonn (ots) - Am Donnerstag, 27. Dezember 2018, wurde der Polizei ein Wohnungseinbruch in Rheinbach-Wormersdorf gemeldet.

Auf der Anfahrt zum Tatort fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Rheinbach um 18:57 Uhr ein entgegenkommender Ford Fiesta auf. Dessen Fahrer wendete sofort und fuhr davon. Die Beamten folgten dem Wagen. Am Kreisverkehr der Landstraße 471 / Bundesstraße 266 missachtete er die polizeilichen Anhaltezeichen. Er fuhr weiter in die Rheinbacher Innenstadt. Dort touchierte er, so der bisherige Ermittlungsstand, zwei Autos. Diese wurden leicht beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro. In der Innenstadt verloren die Beamten das Fahrzeug aus den Augen. Das Kennzeichen des Pkw hatten sie ablesen und überprüfen können. Sofort wurden Ermittlungen an der Anschrift des Fahrzeughalters in Rheinbach eingeleitet.

Unterdessen hatte sich auf der Rheinbacher Polizeiwache auch eine Fußgängerin gemeldet. Beim Überqueren eines Fußgängerüberweges war ihr der Ford Fiesta über einen Fuß gefahren. Hierdurch wurde sie leicht verletzt.

Ein Ermittler des Verkehrskommissariats 2 machte den Ford Fiesta am Freitagmorgen an der Gutenbergstraße in Rheinbach ausfindig. Entsprechende Unfallbeschädigungen wurden festgestellt und gesichert. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an. Zeugen gaben an, dass der Fahrer dunkle Haare und einen dunklen Bart hat.

Wer Hinweise zu dem Fahrer geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 mit dem Verkehrskommissariat 2 in Meckenheim in Verbindung zu setzen.

anzeige rheinbacher