Bahnt sich in Rheinbach ein Corona Hotspot an?

Rheinbach ist mit aktuell fünf aktiven Coronafällen und seit Monaten unverändert 3 Corona-Todesfällen ein stabiler Faktor im Land. Aber in der Ludwig Fett Halle in Rheinbach-Oberdrees bahnt sich Unfassbares an.
In der einzig verbliebenen Dorfkneipe darf man wegen Corona nicht mehr am Tresen stehen. Feiern zur Goldenen Hochzeit werden in den kleinsten Familienkreis verlegt.

Der seit ewigen Zeiten traditionelle Laternenumzug zu Sankt Martin wurde abgesagt. Aber - -

In der Oberdreeser Mehrzweckhalle steigt am 31. Oktober ein US-Import: Eine Halloween Party mit Live Band und DJ. Wie kann das möglich sein? Beginn ist 20:30 Uhr aber Einlass 18:30. Damit alle beim offiziellen Beginn schon besoffen oder wenigstens in Partystimmung sind? Ist Oberdrees mit feiernden Halloween Horror-Freaks auf dem Weg zu einem neuen Corona-Hotspot?

Private Feiern sollen künftig auf generell maximal zehn Teilnehmer begrenzt werden. So habe ich auch die geplante Einladung zu meinem 80ten Geburtstag leider einfach streichen müssen.

Werden zur Halloween-Party auch nur zehn Personen zugelassen? Das wäre ja ein Zeichen.

Die ganze Aktion ist trotz aller beklagenswerten, Corona bedingten Umsatzausfälle des Hallenpächters und bei all seiner anerkannt kreativen Geschäftstüchtigkeit einfach unglaublich. Vor allem aber unverantwortlich. Oberdrees sollte kein neuer Corona-Hotspot werden.

Karl L. Krakow
Rheinbach-Oberdrees