engelmannBuchempfehlung Julia Engelmann - Keine Ahnung, was für immer ist

Die Buchläden haben wieder geöffnet, aber viele können oder mögen dort aufgrund der Corona-Situation nicht so lange zum Stöbern oder sich beraten lassen verweilen wie gewohnt, daher geben die Mitarbeiter*innen der Buchhandlung Kayser in dieser kleinen Serie einzelne Buchempfehlungen.

Mehr davon gibt es jede Woche in Kaysers Literaturkurier, für den man sich hier anmelden kann.

Christoph 001

Julia Engelmann - Keine Ahnung, was für immer ist

Woher weiß Julia Engelmann eigentlich immer so genau, wie ich mich gerade fühle? Warum trifft sie immer wieder genau den Ton, schreibt über die kleinen und großen Schwächen, über Sehnsüchte und Enttäuschungen? Im inzwischen sechsten Bändchen und nach unzähligen Liveauftritten (unbedingt anschauen!) scheint sie immer noch treffsicher gefühlvolle Worte für das zu finden, was in den Köpfen und Herzen so Vieler vor sich geht. Wer sie noch nicht kennt: Julia hatte ursprünglich mal vor Psychologie zu studieren; dann aber wurde sie über Nacht ein Star der Poetry-Slam-Szene mit einem Gedicht zum Reckoning Day. Alle ihre Bücher gibt es auch als selbst eingesprochenene Hörbücher, auch eine DVD ist inzwischen erschienen. Mehr dazu unter www.juliaengelmann.de.

Auch wenn Julia manchmal keine Ahnung hat, was für immer ist, eins weiß ich sicher: ihre Worte und ihre Sprache werde ich immer lieben!

 

Poetry | Goldmann Verlag | 124 S. | 9 EUR

Link: Buchempfehlung Julia Engelmann - Keine Ahnung, was für immer ist finden im Web-Shop der Buchhandlung Kayser