Middlemarch Muench Engeland3 001Literarischer Start ins neue Jahr: Auf einen Tee ins Middlemarch von George Eliot

Die englische Literatur des 19. Jahrhunderts ist, sieht man von einigen Ausnahmen wie Charles Dickens, Jane Austen und vielleicht noch den Schwestern Brontë einmal ab, hierzulande inzwischen nahezu unbekannt.

Dabei jährte sich jüngst der Geburtstag einer der herausragenden Schriftstellerinnen des viktorianischen Zeitalters zum 200. Mal. Die Übersetzerin und Journalistin Mary Ann Evans, die ihre Romane und Erzählungen unter dem männlichen nom de plum George Eliot veröffentlichte, war eine der erfolgreichsten Autoren dieser Epoche. Ihre Romane "Middlemarch", "Die Mühle am Floss" und "Adam Bede" gehören darüber hinaus nach wie vor zu den Klassikern der britischen Literatur. "Middlemarch" wurde gar erst vor fünf Jahren in einer großen BBC-Umfrage unter Literaturkritikern und -wissenschaftlern zum bedeutendsten britischen Roman überhaupt gewählt.

All dies ist für die Buchhandlung Kayser in Rheinbach Grund genug, George Eliot ihren literarischen Start ins neue Jahr zu widmen und gemeinsam mit ihren Gästen (wieder) einmal in die Welt von "Middlemarch" einzutauchen. Buchhändlerin und Literaturwissenschaftlerin Christel Engeland zeigt sich begeistert: „Der Roman beschreibt das Leben in der fiktiven mittelenglischen Provinzstadt Middlemarch um 1832. Es geht einerseits um die Hoffnungen und Lebenspläne einiger junger Helden und was aus ihnen wird, aber gleichzeitig breitet Eliot ein Panorama der englischen Gesellschaft vor uns aus. Der Roman beschäftigt sich mit den verschiedensten Themen, ist außerordentlich gut gealtert und besticht weiterhin durch seinen Stil wie auch seine feine Ironie. Sitten, Kleidung und Wortwahl mögen dem 19. Jahrhundert entstammen, doch erkenne ich zu meinem Vergnügen fast auf jeder Seite auch meine Zeitgenossen.“

Am Samstagnachmittag, den 25. Januar, findet daher in der Buchhandlung „Auf einen Tee ins Middlemarch von George Eliot“ statt. Christel Engeland führt in Middlemarch ein und plaudert mit WDR-Sprecherin Regina Münch über George Eliot und ihr Werk. Und Münch liest ausgewählte Textpassagen der gerade aktualisierten deutschen Übersetzung von Rainer Zerbst (dtv).

Auf einen Tee ins "Middlemarch" von George Eliot
Samstag, 25. Januer 2020, Beginn: 15.15 Uhr
Buchhandlung Kayser, Hauptstraße 28, Rheinbach, www.buchhandlung-kayser.de
Eintritt: 10 € (inklusive Tee & Gebäck). Der Kartenvorverkauf läuft.

Fotos: privat

Middlemarch Muench Engeland

Middlemarch Teetasse

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick