Abbiegesystem Position KameraRVK: Abbiegeassistenten in Bussen erhöhen die Sicherheit im Straßenverkehr

Zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr und zur Vermeidung von Unfällen mit Radfahrern hat die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) einen Großteil ihrer Busflotte mit Abbiegeassistenten nachgerüstet.

 

Abbiegeassistenten sind Kamerasysteme, die das Fahrpersonal in die Lage versetzen, den Bereich des Toten Winkels zu überwachen. Durch eine Weitwinkelkamera rechts am Bus wird dem Fahrer der entsprechende Bildausschnitt auf einem TFT-Monitor angezeigt.

Nach einer umfangreichen Testphase des Systems im vergangenen Jahr hat die RVK in kürzester Zeit bereits 94 Busse nachgerüstet! Bei der Fahrzeugneubeschaffung werden Abbiegeassistenten seit 2018 werkseitig eingebaut.

Neben den Abbiegeassistenten in den Fahrzeugen zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr sensibilisiert die RVK aber auch die vorbeifahrenden Radfahrer für dieses Thema. Seit Ende 2013 sind die Busse auf dem Heck mit einem farbigen Piktogramm „Achtung: Toter Winkel“ versehen.

Warum sind Abbiegeassistenten so wichtig?
Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST) hat in einer Studie festgestellt, dass etwa ein Drittel der jährlich im Straßenverkehr tödlich verunglückten Radfahrer von abbiegenden Fahrzeugen über- oder angefahren wurden. Das Problem ist hier hauptsächlich der oft nicht einsehbare Tote Winkel.

 

 

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick