dominique de marn 01 carvid uhlig photography 72 1Warum normal sein gar nicht so normal ist ...und warum reden hilft
Ein Abend mir Dominique de Marne

Psychische Probleme zu haben, ist normaler als wir denken. Dies ist keine ganz neue Erkenntnis, trotzdem hat sich in unserer Gesellschaft diesbezüglich insgesamt wenig geändert: noch immer werden Menschen mit psychischen Erkrankungen als „Verrückte“ abgestempelt, deren Leiden totgeschwiegen oder bagatellisiert; und Betroffene strampeln sich immer noch häufig alleine ab, damit nur ja niemand mitbekommt, was mit ihnen los ist.


Dominique de Marne hat sich als selber Betroffene die Aufgabe gesetzt, Menschen mit psychischen Erkrankungen zu entstigmatisieren und das Thema an sich in den gesellschaftlichen Diskurs zu bringen. Sie betreibt seit vielen Jahren die Website und den Blog www.travelingtheborderline.com und ist als Mental Health Advocate in ganz Deutschland unterwegs.

In ihrem jüngst erschienenen Buch „Warum normal sein gar nicht so normal ist … und warum reden hilft“ schildert sie ihre eigene Geschichte mit Depressionen, Borderline- und Suchterkrankung. Einerseits sehr berührend, aber gleichzeitig auch sehr sachlich und ohne Effekthascherei, beschreibt sie in der Hauptsache die Fertigkeiten, die ihr am meisten geholfen haben, heute einen anderen Umgang mit den Symptomen zu finden, die natürlich durch die Therapien nicht alle gänzlich verschwunden sind.

Sehr eindrucksvoll dabei ist der sehr umfangreiche Anhang, mit vielen hilfreichen Hinweisen für Betroffene, Angehörige, Freunde und auch Behandler. An Letztere appelliert sie, sie mögen doch aufhören, so perfekt wirken zu wollen und stattdessen über eigene Erfahrungen mit psychischen Problemen sprechen.

Es ist ein ehrliches, aufrichtiges, ein erstaunliches Buch. Ein Buch, das Mut macht, und eine Autorin, die so sympathisch rüber kommt, dass die Buchhandlung Kayser (www.buchhandlung-kayser.de) sie gleich zu zwei Veranstaltungen nach Rheinbach und Wesseling eingeladen hat.

Und wer immer schon mal wissen wollte, wie die Dialektisch-behaviorale Therapie (DBT) funktioniert, findet hier eine leicht verständliche Beschreibung aller Therapiemodule. Für Christoph Ahrweiler, den Inhaber der Buchhandlung Kayser, der viele Jahre mit DBT gearbeitet hat, auch eine Bereicherung, diese einmal aus der Sicht einer Betroffenen präsentiert zu bekommen.

Zum Schluss ein paar Zitate von Frau Marnes Wunschliste:
Dass wir über psychische Probleme so alltäglich, so normal reden wie über körperliche Beschwerden. Dass Betroffene keine Angst mehr haben müssen, sich zu outen – weder im Privat- noch im Berufsleben. Dass Prävention flächendeckend wird; dass die Auseinandersetzung mit seelischer Gesundheit fest in den Lehrplan integriert wird. Dass es Erste-Hilfe-Kurse auch für die Psyche gibt, und wir alle lernen, wie wir helfen können. Dass die Politik mehr Kassenzulassungen vergibt, um die schlechte Versorgungssituation in Deutschland endlich etwas zu verbessern. Dass wir verstehen, dass es nicht den einen Weg zu psychischer Gesundheit gibt; dass viele Komponenten mit rein spielen, dass jede Erfahrung individuell ist, dass der Mensch und nicht die Buchstaben seiner Diagnose(n) zählen, dass Hilfe und Helfer bei jedem anders aussehen können. Dass wir es schaffen, ein bisschen mehr Kindness, Verständnis, Toleranz und Respekt gegenüber unseren Mitmenschen zu zeigen.

Das Buch: Dominique de Marne: Warum nornal sein gar nicht so normal ist. Scorpio Verlag, 240 S., 18 €.

 

Vortrag und Diskussion mit Dominique de Marné zu
„Warum normal sein gar nicht so normal ist … und warum reden hilft“
Montag, 8. Juli, 19.30 Uhr im Live St. Martin, Bachstraße2, Rheinbach
Eintritt: 5 €, VVK Buchhandlung Kayser, Hauptstraße 28, Tel. 02226 92630
Veranstalter: Buchhandlung Kayser in Kooperation mit SKM Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V. und der Suchtkrankhilfe der Caritas

sowie
Dienstag, 9. Juli, 19.30 Uhr,
Stadtbibliothek Wesseling, Alfons-Müller-Platz, 50389 Wesseling
Eintritt: 5 €, VVK Buchhandlung Kayser Wesseling, Flach-Fengler-Straße 62, Wesseling
Veranstalter: Buchhandlung Kayser Wesseling in Kooperation mit dem Gezeitenhaus Wesseling und der Stadtbücherei Wesseling

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick