Valentin GlücksmomenteValentinstag in Siegburg
Glücksmomente - Vom Glück zu zweit

Mit einer Geschenkaktion möchte in diesem Jahr der Treffpunkt am Markt den Valentinstag besonders hervorheben. Ansprechende Karten mit der kurzen Legende des Hl. Valentin und zwei Schokotäfelchen versüßen Passanten Momente zu zweit.

Unterstützung erhält der Treffpunkt am Markt von der Ehepastoral im Erzbistum Köln und dem Kreisdekanat. Die Schoko-Karten werden am Samstag vor dem Valentinstag, dem 09.02. und in der Woche in der Fußgängerzone in Siegburg verteilt (soweit der Vorrat reicht).

Unter der Leitung von Elisabeth Reiter (Ehe,- Familien- und Lebensberatung) und Rita Cosler (Ehepastoral) gibt es am Valentinstag ein Abendangebot mit Paarsegnung in der Kirche St. Servatius:
Glücksmomente
Vom Glück zu zweit und anderen Glückserfahrungen
Musik, Wort und Segen zum Valentinstag
Fr. 14.02.2020, 19:00 – 20:00 Uhr
Lukas Zwo und Kirche St. Servatius, direkt am Kirchplatz in Siegburg
Musik: Matthias Höhn (Flöten, Dudelsack, Gitarren, Saxophon uvm.) und Sylvia Dörnemann (Gesang)
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Informationen bei: Rita Cosler, 02241-2554250, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeinsam durchs Leben zu gehen kann ein großes Glück sein. Auch wenn uns immer wieder - manchmal auch ärgerliche - Erfahrungen den Blick verstellen: Glücksmomente sind Perlen, die wie auf einer Schnur aufgereiht einen Weg durchs Leben zeigen. Gehen Sie mit uns und einigen biblischen Paaren auf Entdeckungsreise und finden Sie Ihre Glücksmomente: im Alltag, im Zufall, in der Fülle Ihres Lebens.

Info zum Valentinstag:
Der Valentinstag am 14. Februar geht auf den Todestag des Hl. Valentin im 3. Jahrhundert zurück. Er wurde schon sehr früh von den Menschen als Patron der Liebenden in Rom verehrt. Viele Legenden ranken sich um den Priester Valentin, der Liebende ohne Rücksicht auf gesetzliche Vorschriften und gesellschaftliche Ansichten segnete. Auch traute er Freie und Sklaven kirchlich, obwohl der römische Kaiser es verboten hatte. Die Liebe war für ihn das Entscheidende und für diese Liebe erbat er Gottes Segen und Beistand. Häufig schenkte er den Liebenden auch Blumen aus seinem Garten.

Die Musiker:
Sylvia Dörnemann lebt seit 1988 in Bonn und arbeitet neben ihrer musikalischen Tätigkeit als Diplom-Theologin in der Erwachsenenbildung und als Beraterin für Berufungscoaching i.A.. Ihre Gesangsausbildung erhielt sie bei Eric Mentzel, Hanna Kopra, Barbara Schlick und Christine Wehler. Es folgten Workshops u.a. bei Maria Jonas (Köln), Stefan Morent (Tübingen) und dem Hilliard Ensemble.

Seit 1991 wendete sie sich insbesondere der Alten Musik und der Interpretation mittelalterlicher Musik zu und gründete mit Gertrud Granel das Ensemble für Gesang und Drehleier „Vocdun“. Durch ihre Aufgeschlossenheit für neue Projekte unterschiedlichster Art entstanden z.B. Choreografien mit Gesang, Instrumentalmusik und Tanz; Programme vom Tag der Trauer bis hin zum Valentinstag oder andere thematische Schwerpunkte. Mit der Jahrtausendwende entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Musik der Renaissance und des Frühbarock, der sie sich seitdem intensiv widmet. Zahlreiche Konzerte gestaltet sie für Gesang und Orgel zusammen mit Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider (Bonn). Seit 2005 singt sie in dem Frauenensemble Ars Choralis Coeln. 2017 gründete sie mit Matthias Höhn das Ensemble Voyages.

Matthias Höhn, geboren 1957 in Düsseldorf, trotzte während seiner humanistischen Gymnasialzeit seinen hausmusikalisch versierten Eltern, die ihn gerne an einem Instrument gesehen hätten. Als er dann seine Studien (Geschichte, Musikwissenschaft, Indogermanistik) in Bonn aufnahm, wurden es auf einmal gleich mehrere! Die stilistische Bandbreite der Frühphase ab 1978 erstreckte sich schon von Skiffle- bis Renaissancemusik. Durch das Studium intensive Beschäftigung mit dem Repertoire und Instrumentarium der Alten Musik, aber auch die frühe Liebe zum Jazz gelangte allmählich in die Instrumente. Ab 1985 Tätigkeit als Musiker und Komponist für deutsche Schauspielbühnen, Gastspiele in Japan, China, Frankreich, Großbritannien mit verschiedenen Ensembles (Alte Musik, Rock, Folk). Seit 2001 an der Front (Hauptschule). Erfolgreicher Musiker zum Beispiel bei der Bonner Kult-Folk-Band Morris Open und The Reel Bach Consort. Im Jahr 2017 gründeten Sylvia Dörnemann und Matthias Höhn das Ensemble Voyages.

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick