AVPageView 30.09.2019 215803Verlassen - Getrennt - Geschieden…
Eine Beziehung geht zu Ende, ein Paar trennt sich, die Ehe wurde geschieden….

Oft ist es für alle Beteiligten schmerzvoll, mit Trauer und Leid verbunden, manchmal gibt es auch Erleichterung und (neue) Freiheit.

Beim Stationengottesdienst "Verlassen, getrennt, geschieden" geht es darum, einen Augenblick inne zu halten, die eigene Situation mit allen Höhen und Tiefen zu bedenken und Gott um Kraft und Stärkung für die Zukunft zu bitten.

Im Anschluss ist Gelegenheit zu Begegnung und Gespräch.

Eingeladen sind Paare, die sich gerade in einer Trennungssituation befinden oder auch Einzelpersonen, deren Trennung oder Scheidung schon eine Weile zurückliegt.

Freitag, 15.11.2019, 18:00 Uhr
Herz-Jesu-Kapelle an der Helios-Klinik, Ringstraße 49, Siegburg
Leitung: Elisabeth Reiter (Ehe-, Familien- und Lebensberatung), Rita Cosler (Kath. Ehepastoral)
Musik: Hubert Arnold, Harfe, Akkordeon

Der Stationengottesdienst für Getrennte und Geschiedene findet in diesem Jahr zum vierten mal in Siegburg statt. Weitere Gottesdienste dieser Art gibt es in Euskirchen, Bonn und Köln.

Die Erfahrung zeigt, dass Menschen, auch wenn die Trennung manchmal schon Jahre zurückliegt, dieses Angebot als ein behutsames und heilendes Ritual auf ihrem Lebensweg erleben.

Weitere Informationen bei Rita Cosler, 02241-2554250, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Beratungsangebote bei der Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatung Siegburg, 02241-55101.

AVPageView 30.09.2019 220118

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick