Außerordentliche Mitgliederversammlung
Gedrückte Stimmung beim SV Schwarz-Weiß Merzbach

Knapp 8 Monate, nachdem bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des SV Schwarz-Weiß Merzbach ein neuer Vorstand ins Amt gewählt wurde, fand am 17. November 2017 eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt.

Hintergrund waren die Rücktritte von Jochen Bois (1. Vorsitzender) und Myriam Büntgens (Kassenwartin) Ende September und die damit einhergehenden notwendigen Neuwahlen.

Nach einer kurzen Begrüßung erklärte der (kommissarische) 1. Vorsitzende Jochen Bois in einigen persönlichen Worten die Gründe für seinen Rücktritt. Noch nie war es bei einer Mitgliederversammlung so still gewesen, noch nie war die Stimmung so gedrückt.

Es folgten einige Worte des 2. Vorsitzenden und der Kassenwartin sowie der Bericht der Kassenprüfer, der aufgrund der hervorragenden Arbeit von Myriam Büntgens keinerlei Beanstandungen offenbarte. Die Entlastung des Vorstands war reine Formsache.

Die Neuwahlen waren ernüchternd: Es fand sich niemand, der den Posten des 1. Vorsitzenden bekleiden wollte. Jochen Bois hatte schon zu Beginn der Versammlung eingeräumt, in diesem Fall – und sofern gewünscht - den Vorsitz noch bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung Ende März 2018 weiterzuführen. Nahezu einstimmig wurde er dann auch als kommissarischer 1. Vorsitzender gewählt. Klaus Klünker wird die Funktion des 2. Vorsitzenden bis zur nächsten Mitgliederversammlung fortführen.

Nur die Neuwahl der Kassenwartin führte zu keinem Ergebnis. Es fand sich niemand, der den Posten übernehmen wollte, und Myriam Büntgens hatte auch ganz klar kommuniziert, dass sie die Aufgaben auch kommissarisch nicht weiterführen würde. Quintessenz: Der Verein hat aktuell keinen Kassenwart und bleibt auf der Suche.