imageSchulneubau in Madjikpeto - Togo

Wie steht es in Zeiten von Corona eigentlich um gemeinnützige Arbeit in Entwicklungsländern? Gerne möchten wir Ihnen einen Einblick in die Arbeit der „Togo-Hilfe“ e. V. der vergangenen Monate geben.

 

Seit Jahren unterstützt der Verein zahlreiche Entwicklungsprojekte in dem westafrikanischen Land. Zu diesen Projekten gehört auch die staatliche Grundschule in Madjikpeto, einem Vorort von Lomé. Einige der 11 Klassenräume sind noch in Palmhütten oder wellblechbedeckten Strohhütten untergebracht, in denen insgesamt 1.400 Schüler unterrichtet werden. Gerade zur Regenzeit ein absolutes Desaster, da die Kinder unter diesen Umständen nicht unterrichtet werden können.

Im November 2019 erhielt die Togo-Hilfe eine anonyme Spende von 30.000 Euro. Diese großzügige Summe sollte genau hier in ein neues Schulgebäude inklusive einem Direktorenzimmer investiert werden. Mit Ausbruch der Corona-Pandemie kam leider erstmal alles zum Erliegen. Erst nachdem einige Maßnahmen wieder gelockert werden konnten, wurde am 01. August 2020 der erste Spatenstich für das Gebäude gesetzt. Am 05. November, nach nur drei Monaten und pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres, konnte der Neubau der Schule fertiggestellt werden.

In den drei neuen Klassenräumen haben jetzt 250 Schulkinder die Möglichkeit in einem festen Steinbau unterrichtet zu werden, unabhängig von der Wetterbeschaffenheit. Natürlich gibt es in der Schule noch weiteren Bedarf, wie zum Beispiel neue Schulbänke. 50 Bänke sind bereits vor Ort bei einem Tischler in Auftrag gegeben worden, weitere sollen folgen. Falls Sie eine kleine Summe beitragen möchten, um weitere Schulbänke bestellen zu können freut sich der Verein über Ihre Spenden an das Konto der Raiffeisenbank Voreifel eG; IBAN DE41 3706 9627 0022 2220 23; BIC GENODED1RBC

Immer wieder stellen wir fest, Investitionen in die Bildung vor Ort sind sehr wichtig! Bildung ist die Basis aller Entwicklungen, die die Chancen und die Lebensqualität der Menschen vor Ort auf Dauer verbessern kann.