Beliebte Sommerkinoreihe fällt wegen Corona aus

Rheinbach. Leicht hat es sich der Vorstand der Bürgerstiftung „Wir für Rheinbach“ mit der Absage nicht gemacht, denn immer wieder haben die Mitglieder gehofft, dass die Lockerungen der Corona Pandemie, doch noch die beliebte Sommerkinoreihe im Innenhof der Grundschule St. Martin erlauben würden. Geplant waren wieder sieben Kinoabende vom 31. Juli bis 06. August unter freiem Himmel.

„Die Entscheidung, das Sommerkino in diesem Jahr nicht durchzuführen ist für die Bürgerstiftung ein schwerer Schlag. Somit haben wir nach der Absage des Bürgerlaufs nun die zweite Veranstaltung, die wegen der Pandemie nicht stattfinden kann“, so der Vorsitzende und Bürgermeister Stefan Raetz.

„Um das Sommerkino erfolgreich betreiben zu können, müssen wir mindestens 150 Plätze anbieten können, die wegen der Kontaktbeschränkungen im Innenhof der Grundschule St. Martin leider nicht darstellbar sind“, so Vorstandsmitglied Mathias Lutz. Für die Bürgerstiftung „Wir für Rheinbach“ bedeuten die Absagen große Einnahmeverluste. „Mit den Einnahmen fördern wir soziale und gemeinnützige Projekte für die Bürgerinnen und Bürger in Rheinbach“, so Vorstandsmitglied Heinz Haubrichs.

„Das Sommerkino“, so die Vorstandmitglieder, „wird aber im kommenden Jahr unbedingt fortgesetzt, denn der Zuspruch im vergangenem Jahr war so positiv, dass wir den Rheinbachern diese tolle Veranstaltungsreihe mit sieben Kinoabenden gerne wieder anbieten möchten“.

Wer dennoch die Arbeit der Bürgerstiftung „Wir für Rheinbach“ unterstützen und soziale und gemeinnützige Projekte fördern möchte kann gerne spenden auf das Konto der Bürgerstiftung: IBAN: DE33 3706 9627 0058 0000 35; BIC: GENODED1RBC

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick