Paula lebt gerne in Rheinbach und schreibt darüber r„Die Worte pochten …“

Fünf talentierte Nachwuchsautoren im Alter von 9 bis 14 Jahren hinterlassen bei der „TextProbe junior“ in der Öffentlichen Bücherei St. Martin großen Eindruck.

Der 9-jährige Jakob Thieme von der GGS Burgweiher in Buschhoven sitzt selbstbewusst auf den Treppenstufen der Kinderleseecke in der Öffentlichen Bücherei St. Martin am Lindenplatz. Er hat eine Gruselgeschichte über ein unheimliches nächtliches Klopfen geschrieben und liest sie nun vor. Lara Schmidt (18), Lehramtsstudentin aus Bonn und neue Moderatorin des Nachwuchsautorenformats von Rheinbach Liest, der Öffentlichen Bücherei St. Martin und der Buchhandlung Kayser, lobt den gekonnt komponierten Spannungsaufbau.

Die 14-jährige Paula Dörflinger hat im Rahmen einer Unterrichtsreihe Städt. Gymnasium zum Thema Lyrik am ein Gedicht über ihr Verhältnis zu Rheinbach geschrieben: „Wenn ich jeden Tag durch meine Heimat geh‘…“. Lara Schmidt, die selbst über den Gedichtwettbewerb „Herzklopfen“ ihr Talent zum Schreiben entdeckte, fühlt sich gleich inspiriert: „Das wäre doch mal ein schönes Thema für das nächste ‚Herzklopfen‘: Heimat Rheinbach.“

In der Geschichte der 9-jährigen Johanna Hodapp aus Wormersdorf geht es um das nächtliche Erwachen der Puppe Rosie und ihrer Gefährten in einem Spielzeugladen. Ihre Prosa ist voller Poesie: „Währenddessen träumte ein kleines Mädchen von Rosie, der Puppe, die sie sich so sehr wünschte, aber nie bekam.“ Der eindringliche Vortrag geht den rund zwanzig atemlos lauschenden Zuhörern spürbar unter die Haut.

Mika Huckemann (13) stellt anhand eines längeren Auszugs sein Buchprojekt „Die Anderen“ vor. Mit beeindruckender Sprachkraft entwickelt er phantastische Szenen und rasante Action von großer Anschaulichkeit. Da klingt dann z.B. so: „Ein Rabe krähte unheimlich in der Stille, aber Jeffrey nahm sie nicht richtig wahr. Die Worte der Prophezeiung pochten noch in seinem Schädel.“ Rheinbach-Liest-Vize Gerd zeigt sich ebenfalls beeindruckt vom souverän eingeflochtenen Humor. Mika bekennt freimütig, dass er sich durch Fantasy-Literatur wie „Percy Jackson“ oder „Die Tribute von Panem“ inspirieren lässt. Sein großes Talent schmälert das nicht.

Mikas Klassenkameradin Anna Dietrich rundet den Nachmittag mit einem stimmungsvollen Weihnachtsgedicht voll gelungener Bilder ab und erntet dafür, wie alle anderen auch, herzlichen Applaus.

Gastgeberin Daniela Hahn, Leiterin der Öffentlichen Bücherei St. Martin drückt ihre Hoffnung aus, dass das Lesen vor Publikum, der Beifall und die positiven Rückmeldungen die Nachwuchsautorinnen und -autoren bestärken: „Vielleicht kann man hier in einigen Jahren ein Buch von euch aus dem Regal ziehen.“

Wer sich für die nächste „TextProbe junior“ im Frühjahr interessiert, kann sich melden unter der Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Moderatorin Lara Schmidt lauscht Mikas Lesung aus seinem Fantasy Projekt rModeratorin Lara Schmidt lauscht Mikas Lesung aus seinem Fantasy-Projekt

TextProbe junior am 30.11.19 in der Öffentlichen Bücherei St. MartinTextProbe junior am 30.11.19 in der Öffentlichen Bücherei St. Martin

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick