Der Merzbacher Lyriker Wolfgang Bittscheidt hat seinen zweiten Gedichtband ZEITENWENDE herausgebrachtEin großer Dichter aus Merzbach

Der Rheinbacher Lyriker Wolfgang Bittscheidt hat seinen zweiten Gedichtband veröffentlicht und stellt ihn am 26. Mai um 18:00 Uhr in der Rheinbacher Gnadenkirche vor.

Titel und Untertitel von Wolfgang Bittscheidts neuer Gedichtsammlung lassen aufmerken: „Zeitenwende – Machtwechsel auf der Erde“. Hier ist, das merkt man deutlich, ein Lyriker am Werk, der sich Gedanken darüber macht, was „die Welt im Innersten zusammenhält“. Bittscheidt, der in Klein-Schlehbach im Rheinbacher Höhenort Merzbach seine Heimat gefunden hat, nimmt in unserer Welt Veränderungen wahr und zwar auf allen Ebenen. Sie reichen vom innersten  Bereich unserer menschlichen  Entwicklung über die kulturellen Verschiebungen bis hin zu  globalen  Einflüssen, denen wir vermehrt ausgesetzt sind.

Die Texte werden ergänzt von filigranen Zeichnungen des Mainzer Künstlers Reiner Zimmermann, der Wolfgang Bittscheidt seit der gemeinsamen Schulzeit nahesteht.
„Sein erster Band ‚Wohin es dich führt‘ war für mich schon große Wortkunst“, so Gerd Engel vom Rheinbach Liest, der Bittscheidts literarisches Schaffen in den letzten drei Jahren verfolgt hat. „Auch in seinem neuen Werk zeigt der Dichter wieder sein großartiges Gespür für Rhythmus und sein Streben nach sprachlicher Eleganz und zugleich Prägnanz. Wolfgang Bittscheidt erschafft in lesenswerter Weise Bilder und Szenen von großer Eindringlichkeit, Kraft und Klugheit.“

Die Gedichte handeln von  Missbrauch und Liebe, Hass und Vergebung, von Erkenntnis und Erleuchtung, verlieren, entdecken und finden.

„Und deswegen passen sie auch gut in den Rahmen unseres Volkslied-Konzerts“, findet Engel, der dem Rheinbacher Ensemble „Feinsliebchen“ angehört. „Auch in Volksliedern werden diese zentralen Themen der menschlichen Existenz ja in Verse und Melodien gefasst.“

Bei dem Feinsliebchen-Konzert am 26. Mai um 18:00 Uhr in der Evangelischen Gnadenkirche (Reihe: Musik in der Gnadenkirche) wird die Deutschlandfunksprecherin Anja Jazeschann eine Auswahl von Bittscheidts neuen Gedichten lesen. Der Autor ist anwesend und signiert im Anschluss an die Veranstaltung seine Bücher am Büchertisch.


„Zeitenwende“ (100 Seiten, kartoniert) ist erschienen bei BoD und in allen Buchhandlungen zum Preis von 9,99 € erhältlich.

Der Eintritt zum Konzert bzw. zur Lesung ist frei. Am Ausgang werden Spenden, u.a. für ein Leseförderprojekt von Rheinbach Liest, erbeten.

Anja Jazzeschann und Wolfgang Bittscheidt hier bei einem Treffen 2018 in Köln freuen sich schon auf die Lesung und das KonzertAnja Jazzeschann und Wolfgang Bittscheidt hier bei einem Treffen 2018 in Köln freuen sich schon auf die Lesung und das Konzert

anzeige rheinbacher