Online Vortrag über Künstlerinnen in der Renaissance, im Barock und in der Aufklärung

Rheinbach „Einst gerühmt und dann vergessen“, so ist es wohl vielen Künstlerinnen ergangen. Denn seitdem es Kunst gibt, waren auch Frauen erfolgreich künstlerisch tätig und zu Lebzeiten überregional bekannt, gerieten aber nicht selten nach ihrem Tod in Vergessenheit. In der Renaissance entstanden bedeutende Bildnisse von Sofonisba Anguissola; Artemisia Gentileschi war im Barock hoch berühmt und Leben und Werk der Angelika Kaufmann zeugen von einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte. Die Kunsthistorikerin Dr. Nicole Birnfeld stellt am Donnerstag, 29.4.21 um 18:00 Uhr in ihrem Online-Vortrag ausgewählte Beispiele dieser "Powerfrauen" vor. Sie hinterfragt die Selbstbildnisse, nach einem potentiellen weiblichen Blick, den es zu erläutern gilt. Der Online-Vortrag mit Zoom findet in Kooperation mit der VHS Bonn statt. Die Gebühr beträgt 6,00 €.

Anmeldungen und Informationen unter www.vhs-voreifel.de oder unter 02226 – 9219-20