Digital dabei – Vorträge zum Thema „Antisemitismus“ bei der VHS Voreifel

Rheinbach – In der kostenlosen digitalen Reihe vhs.wissen live spricht der Wissenschaftler Philipp Lenhard am Mittwoch, 6. Mai 2020, 19:30 zum Thema „Antisemitismus“.

Der Vortrag gibt einen Überblick über aktuelle Formen der Judenfeindschaft. Der Begriff Antisemitismus taucht nahezu täglich in den Medien auf. An Meldungen über Angriffe auf Juden und jüdische Einrichtungen haben sich die meisten Deutschen schon fast gewöhnt. Und selbst wenn Ereignisse wie der versuchte Anschlag auf die jüdische Gemeinde in Halle kurzfristig für öffentliche Empörung sorgen, sind diese nach ein paar Tagen schon wieder vergessen.

Der Dozent analysiert das Thema der „Judenfeindlichkeit“ als gesamtgesellschaftliches Phänomen und betrachtet die langen europäischen (und islamischen) Traditionen in diesem Kontext.

Am Freitag, 8. Mai 2020, 16:00 Uhr diskutiert die Journalistin Géraldine Schwarz mit der bekannten französischen Rabbinerin Delphine Horvilleur u.a. über die Ursprünge des Antisemitismus. Die ebenfalls digitale Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Goethe-Institut Paris in französischer Sprache statt. Anmeldungen für Vortrag und Diskussion sind ab sofort über die Homepage www.vhs-voreifel.de möglich. Weitere Informationen sind auch telefonisch über die Geschäftsstelle unter 02226 921920 zu erhalten. Mit der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden einen Link als Zugang zu dem jeweiligen Vortragsangebot sowie eine Kurzanleitung zur Nutzung des Programms.

Weitere Termine und Themen der Reihe vhs.wissen live sind der Homepage der VHS Voreifel entnehmen.

 

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick