Glauben in Deutschland

Rheinbach – In diesem Semester lädt die VHS Voreifel zu Besuchen in einer Synagoge, einer Moschee, einem buddhistischen Tempel sowie einem christlichen Kloster ein. Im Rahmen dieser Reihe bietet sie einen einführenden Vortrag an. Am Mittwoch, 4.3.2020, 19:00 Uhr informiert die Dozentin Katharina Wildermuth in der Rheinbacher Gesamtschule, Standort 2, Dederichsgraben 2 über das komplexe Thema der verschiedenen Glaubensgemeinschaften in Deutschland.

Obwohl die freie Religionsausübung in der Bundesrepublik ein Grundrecht ist, fällt es Menschen manchmal schwer, Toleranz gegenüber einer anderen Glaubensrichtung zu zeigen. Oft basiert diese Skepsis auf fehlenden Kenntnissen der „anderen“ Religion und ihrer Riten. Der Vortrag möchte sachliche Grundlagen zum Thema vermitteln. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Die Dozentin, Fachbereichsleiterin Integration der VHS Voreifel, hat sich in einem berufsbegleitenden Master-Studiengang „Interreligiöse Dialogkompetenz“ weitergebildet und war mehrere Jahre Mitglied im Interreligiösen Dialogkreis in Bonn-Bad Godesberg.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Um besser planen zu können, bittet die VHS um telefonische Anmeldung unter 02226 9219-20.