integrationspreis 2019 fuer respekt teasercut foto rhein sieg kreis 0118 001Initiative „Respekt!“ ausgezeichnet

Die Initiative „Respekt!“ der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) erhält den ersten Integrationspreis des Rhein-Sieg-Kreises in der Kategorie Präventive Maßnahmen. Die Preisverleihung fand gestern (Donnerstag, 4. Juli 2019) im Katholisch-Sozialen Institut (KSI) in Siegburg statt. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

„Es ist für uns eine große Auszeichnung, dass unsere Initiative Respekt! gleich bei der erstmaligen Verleihung des Integrationspreises mit einem Preis bedacht wurde“, freute sich Prof. Dr. Jürgen Bode, Vizepräsident Internationalisierung und Diversität der H-BRS.

Laut des Kommunalen Integrationszentrums des Rhein-Sieg-Kreises stellen unterschiedliche Kulturen, Sprachen und Weltanschauungen der Bevölkerung im Kreisgebiet eine Bereicherung für die Gesellschaft dar. Für ein gutes Miteinander sind gegenseitiger Respekt, Akzeptanz und Zusammenhalt dabei unerlässlich. Um diese Werte zu unterstützen, zeichnet das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Organisationen und Initiativen, die sich für die gegenseitige Anerkennung und für gleichberechtigtes Miteinander einsetzen, seit diesem Jahr mit dem Integrationspreis aus. Er wird in drei Kategorien für partizipative, präventive und dialogfördernde Projekte verliehen und prämiert somit ganz unterschiedliche integrative Projekte, die ein herausragendes Engagement beweisen und die Vielfalt und den Zusammenhalt im Rhein-Sieg-Kreis stärken.

„Wir haben viel Lob von der Auswahlkommission des Preises erhalten, insbesondere für das breit gefächerte Angebot ganz verschiedenartiger Veranstaltungen und die Zugänglichkeit der Respekt!-Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit“, so Sarah Friedrichs, die das Projekt an der Hochschule verantwortet.

Die Initiative „Respekt!“ an der H-BRS
Die Initiative „Respekt! Zeit für Vielfalt, Zeit für Nachhaltigkeit“ wurde vom Vizepräsidenten für Internationalisierung und Diversität gemeinsam mit der Präsidialbeauftragten für Diversität der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) und dem Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE) ins Leben gerufen. Die Initiative adressiert verschiedene Diversitäts- und Nachhaltigkeitsaspekte und steht allen Hochschulangehörigen sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern durch verschiedene Veranstaltungsformate wie Workshops, Vorträge und Ausstellungen offen. Ziel ist, es gegenseitige Anerkennung, Akzeptanz und Verständigung aller Menschen an der Hochschule zu fördern. Die Initiative stellt dabei das wertschätzende Miteinander in den Mittelpunkt. Die Maßnahmen finden über das Jahr an den Campus Rheinbach und Sankt Augustin verteilt statt. Höhepunkt ist in jedem Jahr ein vierwöchiger Aktionszeitraum, der ganz gezielt Veranstaltungen zu den Themen Vielfalt und Nachhaltigkeit bündelt.
https://www.h-brs.de/de/respekt

Integrationspreis 2019 des Rhein-Sieg-Kreises für das Team von "Respekt!". Landrat Sebastian Schuster (vorne Mitte) gratulierte mit einem Blumenstrauß. Foto: Rhein-Sieg-Kreis

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick