Kunsthistorischer Besuch der Stiftskirche St. Johann und Petrus, Bonns Gesamtkunstwerk der Neugotik

Rheinbach. Als eine der wenigen im Rheinland erhalten gebliebenen Kirchen-Gesamtkunstwerke des 19. Jahrhunderts gilt die üppig ausgestattete neugotische Stiftskirche St. Johann und Petrus in der Bonner Innenstadt zu der die Kunsthistorikerin Christel Diesler am Freitag, 28.06.2019 von 15:00 -17:00 Uhr eine Führung anbietet.

Als Vorbild diente der Kölner Dom. Die nahezu komplett erhaltene Ausstattung stammt von bedeutenden Bildhauern aus der Bauzeit und bildet mit dem Kirchenbau eine stilistische Einheit. Mittelalterliche Kleinode aus einer der Vorgängerkirchen sind der romanische Taufstein und die "Dietkirchenmadonna" des 14. Jahrhunderts. Ergänzt wird die Betrachtung mit einem nur kurzen Fußweg entfernten Blick auf ein ehemaliges Bonner Römerlager, wo sich die Überreste der frühesten "Dietkirche" aus dem 1. Jahrtausend befinden. Treffpunkt ist am Stiftsplatz, Kölnstr. 33, 53111 Bonn-Zentrum. Die Gebühr beträgt 11,00 €.

Eine Anmeldung ist bei der VHS Voreifel erforderlich unter www.vhs-voreifel.de oder Telefon 02226 9219-20 sowie in der Geschäftsstelle.

anzeige rheinbacher