Alles klar bei Starkregen? – Schutz vor Nässe und Rückstau
VHS informiert kostenfrei mit Verbraucherzentrale NRW und Stadt Rheinbach

Rheinbach. Organisiert von der VHS Voreifel hält am 26. Juni das Projekt Haus- und Grundstücksentwässerung der Verbraucherzentrale NRW e.V. zusammen mit Torsten Bölinger, dem Sachgebietsleiter für Tiefbau und Infrastruktur der Stadt Rheinbach, für die Bürgerinnen und Bürger im Ratssaal Himmeroder Hof einen kostenfreien Vortrag zu Starkregen und Rückstau.

 

Die Unwetterwarnungen häufen sich und mancherorts fallen in kürzester Zeit ungewöhnlich hohe Regenmengen. Durch diese Starkregenereignisse besteht die Gefahr, dass sich Wasser auf den Straßen und Hofflächen staut und in Gebäude eindringt. Ohne passende Sicherung können große Schäden an Räumen, Einrichtung und Elektrik entstehen. „Für alle Schäden durch Rückstau haften Grundstückseigentümer*innen selbst! Hausbesitzer*innen sollten Ihre Immobilie deshalb rechtzeitig vor der Gefahr eines unkalkulierbaren Rückstaus und einer Überflutung bei Starkregen schützen“, empfiehlt Dr. Ute Rose, Expertin der Verbraucherzentrale NRW. Darüber hinaus wird Torsten Bölinger, Sachgebietsleiter für Tiefbau und Infrastruktur von der Stadt Rheinbach regionale Informationen geben. Im Anschluss an den Vortrag werden Fragen beantwortet und Interessierte erhalten die Info-Broschüre "Alles klar bei Starkregen?".

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 26.6.2019 von 17:30 bis 19:00 Uhr im Ratssaal des Himmeroder Hofes, Himmeroder Wall 6, Rheinbach statt. Der Eintritt ist gebührenfrei.

Zur besseren Planung wird mindestens um eine telefonische Anmeldung bei der VHS Voreifel gebeten. Anmeldungen unter www.vhs-voreifel.de oder Telefon 02226 9219-20 sowie in der Geschäftsstelle.

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick