Mit der VHS Voreifel zum Besuch der aktuellen Ausstellung
Johann Wolfgang Goethe – „Verwandlung der Welt in der Bundeskunsthalle, Bonn

RHEINBACH Nur eine Woche nach der Eröffnung der ersten Ausstellung über Goethe seit 25 Jahren bietet die VHS am Freitag, den 24.5.2019 um 15 Uhr eine Führung mit der Kunsthistorikerin Dr. Nicole Birnfeld an.

Rund 300 Exponate aus allen Kunstgattungen der Moderne stehen im Focus. Darüber hinaus laden Goethes Gärten auf dem Dach der Bundeskunsthalle zum Flanieren, Verweilen und zur naturwissenschaftlichen Erkundung ein.

Goethe ist der weltweit bekannteste Dichter deutscher Sprache. Bereits zu Lebzeiten erstreckte sich sein Ruhm auf ganz Europa. Seine literarischen Werke wurden in unzählige Sprachen übersetzt und Figuren wie Werther oder Faust beeinflussten alle Kunstgattungen. Wie kein zweiter Dichter seiner Zeit hat Goethe jene Veränderungen reflektiert, die um 1800 die politischen, ökonomischen und kulturellen Fundamente Europas erschütterten. Er war aber nicht nur ein kritischer Beobachter der anbrechenden Moderne, sondern zugleich ein äußerst wandlungsfähiger Künstler, der bis heute Schriftsteller, Maler und Bildhauer sowie Komponisten, Fotografen und Filmregisseure inspiriert.

Der Treffpunkt für die Führung ist im Foyer der Bundeskunsthalle Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn
Die Teilnahmegebühr inkl. Eintritt und Führung beträgt 13,80 € und wird bei der VHS Voreifel bezahlt.

Aufgrund der Gruppenbegrenzung ist eine Anmeldung bei der VHS Voreifel erforderlich  unter www.vhs-voreifel.de oder in der Geschäftsstelle. Informationen unter 02226 – 9219-20

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick