ausstellung wasserAusstellung im Rathaus: „Wasser für alle! Eine globale Herausforderung“
Rheinbach. Kennen Sie Ihren virtuellen Wasserabdruck?

Passend zum VHS-Semesterthema ‚Wasser‘ beschäftigt sich die Ausstellung „Wasser für alle“, ein Projekt von Brot für die Welt mit unserem realen und virtuellen Wasserverbrauch genauso wie sie über die Wasserknappheit und deren Folgen in den ärmeren Ländern informiert.

 

Sie wird von der VHS Voreifel im Rathaus Foyer, Schweigelstraße 23 in Rheinbach ab sofort bis 11.04.2019 präsentiert und ist bei freiem Eintritt während der Öffnungszeiten des Rathauses zu besuchen.

 

Am Dienstag, den 26.03.2019 um 18:00 Uhr werden Bürgermeister Stefan Raetz und der Vorsitzende der Togo-Hilfe e.V., Michael F. Firmenich, im Foyer des Rathauses Rheinbach über ihr Engagement und die aktuellen Aktivitäten in Afrika berichten. Die Bürger*innen sind eingeladen bei einem kleinen Umtrunk die Ausstellung zu besuchen und ins Gespräch zu kommen.

Die Ausstellung „Wasser für alle“ beschreibt auf insgesamt 15 Informationsbannern die aktuelle und die zu erwartende Wasserkrise, schildert deren Konsequenzen und zeigt Lösungsansätze auf.

Fast 850 Millionen Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, jeder Dritte lebt ohne sanitäre Einrichtungen. Die Wasserknappheit trifft vor allem die Menschen in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas.
In Deutschland verbraucht jeder Mensch etwa 120 Liter Wasser pro Tag: beim Kochen, Putzen und Duschen. Tatsächlich verbrauchen wir jedoch 33 Mal so viel: nämlich rund 4.000 Liter Wasser am Tag. Diese enorme Zahl beinhaltet den virtuellen Wasserverbrauch für die Herstellung der Nahrungsmittel und Güter, die in Deutschland tagtäglich jede Person im Schnitt konsumiert.

In einem interaktiven Teil der Ausstellung haben die Besucher*innen die Möglichkeit den virtuellen Wasserverbrauch zur Herstellung verschiedener Produkte selbst einzuschätzen.

anzeige rheinbacher