„Das Straßensystem der Inka“ ein Bildvortrag im Himmeroder Hof
Power Point Präsentation

Rheinbach In Kooperation mit dem Freundeskreis Römerkanal e.V. bietet die Volkshochschule Voreifel einen Vortrag mit dem Thema: „Das Straßensystem der Inka“ von Dr. Hartmut Schimpf am Donnerstag, den 8. März um 19:30 Uhr im Himmeroder Hof an.

In den etwa 300 Jahren ihrer Herrschaft errichteten die Inka ein Straßensystem, das insgesamt rund 60.000 Kilometer umfasste und sich vom südlichen Kolumbien über Ecuador bis nach Bolivien, Argentinien und Chile erstreckte. Seit 2014 gehört der Qhapaq Ñan, die Königsstraße der Inka, zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die peruanische Regierung unternimmt große Anstrengungen, den Verlauf des Straßensystems in Zusammenarbeit mit seinen Nachbarländern systematisch zu erfassen und wichtige Teile zu restaurieren – und damit dem Tourismus zu erschließen.
Der Vortrag beschreibt die Funktion der Straßen zur Zeit der Inka und während der Kolonialzeit und zeigt, wie sie sich den Konquistadoren und den Forschungsreisenden der letzten Jahrhunderte (Alexander von Humboldt, Charles Wiener, Ernst W. Middendorf, Ephraim George Squier u. a.) darboten.

Der Hauptteil des Vortrages befasst sich anhand zahlreicher, beeindruckender Fotos mit den Konstruktionsprinzipien der Straßen wie sie dem heutigen Wanderer in zunehmendem Maße zugänglich sind.

Der Dozent beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit den Inkastraßen in Peru. Zuletzt verbrachte er sechs Wochen mit dem Erwandern und fotografischen Dokumentieren verschiedener Teile des Straßensystems.

Um besser planen zu können, bitten wir um schriftliche Anmeldungen unter:
www.vhs-voreifel.de und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Informationen Tel. 02226-921920

Kursnummer 2204, Termin: Donnerstag, 08.03.18, 19.30 - 21.00 Uhr
Ort: Himmeroder Hof, Ratssaal, Himmeroder Wall 6, Rheinbach
Gebühr: 8,00 € an der Abendkasse

2019 07 22 L4 Werbung Rhein

oliver wolf

 spitz 03ludger banken 160