Regenbogenfahne am Kreishaus als Zeichen für Vielfalt und Toleranz

„Wir wollen, dass am alljährlichen internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) - 17. Mai - die Regenbogenfahne am Kreishaus als Zeichen für Vielfalt und Toleranz weht“, erklärt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Denis Waldästl den Antrag an den Landrat. „Viele Kirchengemeinden im Kreis haben bereits eine Regenbogenfahne als Zeichen für Vielfalt und Toleranz in ihrer Kirche aufgehangen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch der Rhein-Sieg-Kreis endlich nachzieht“, so äußert sich Anna Peters, die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Kreistagsfraktion.

„Am diesjährigen IDAHOBIT tagt auch der Kreisausschuss des Rhein-Sieg-Kreises und wir fänden es sehr passend, wenn alle Mitglieder des Kreisausschusses zusätzlich eine kurze Erklärung für Respekt gegenüber der Vielfalt im Leben beschließen würden“, so Waldästl. „Wir wollen damit für Offenheit im Rhein-Sieg-Kreis werben, damit alle Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder Identität ohne Ausgrenzung und ohne Angst leben können“, so Peters und Waldästl abschließend.