UWG dankt für das große Vertrauen

Die UWG ist überwältigt für das ihr entgegengebrachte Vertrauen ihrer Wähler und dafür sehr dankbar. „Mit 17,1 % sind wir die drittstärkste Kraft in Rheinbach und haben eines der besten Ergebnisse in unserer 36-jährigen Geschichte erzielt“, so Stadtverbandsvorsitzender Jörg Meyer. „Neben den Grünen ist die UWG eindeutig der Gewinner der Rheinbacher Wahl. Der hohe Stimmenzuwachs bestätigt zum einen unsere gute Sacharbeit, zum anderen freut es uns sehr, dass offensichtlich die meisten unserer Wähler den Beitritt vieler hochengagierter ehemaliger CDU-Mitglieder und die damit verbundene Verjüngung unserer Partei gerne unterstützt haben“, ergänzen Fraktionsvorsitzender Dieter Huth und Silke Josten-Schneider übereinstimmend.

„Besonders erfreut sind wir natürlich über unsere Direktmandate in Flerzheim sowie Ramershoven/Peppenhoven (42,3% / 36,5%). Hier haben uns die Wähler*innen nach zahlreichen teils persönlichen Angriffen ein klares Mandat gegeben“, so die Ramershovener Ortsvorsteherin und Ratsfrau Dagmar Specht und die mit bestem Ergebnis neu gewählte Ellen Schüller.

„Insgesamt haben wir durch unseren hohen Einsatz besonders auf den Ortschaften das Vertrauen vieler Bürrger*innen gewinnen können und sind beeindruckt über unseren Stimmenzuwachs in Hilberath (60,3%), Todenfeld (56,8%) und Merzbach (25,6%),“ so Erich Mosblech und Dr. Reinhard Ganten. „Durch dieses hohe Vertrauen können wir zahlreiche Ortsvorsteher*innen stellen.“

„Auch in der Kernstadt generierten wir in vielen Wahlbezirken dank des besonderen Einsatzes auch vieler Neu-UWG-ler deutliche Mehrstimmen“, fügt Dieter Huth dankbar hinzu.

„Hoch erfreut sind wir auch über das klare Ergebnis unseres gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Ludger Banken, der mit 47,8% deutlich vor seinen Konkurrenten liegt. Wir werden ihn mit aller Kraft für die in zwei Wochen anstehende Stichwahl unterstützen“, so Jörg Meyer abschließend.

2019 07 22 L4 Werbung Rhein

Wolf 160 300 WWW

 ludger banken 160