„Böse fragt nach“ zur Ortskernentwicklung Odendorf
Bürgermeisterkandidat will mehr Transparenz in Planung bringen

Nach viel positiver Resonanz auf seine Fragen an die Verwaltung bezüglich der Ortskernentwicklung von Buschhoven, bittet Bürgermeisterkandidat Dr. Christian Böse zur nächsten Sitzung des Planungs- und Verkehrsausschusses auch um Informationen über den Stand der Ortskernentwicklung in Odendorf. „Offenbar werden in beiden Zentren Planungen und Ideen diskutiert und vorangetrieben, ohne dass die Bürgerinnen und Bürger oder die Politik, davon Kenntnis haben. Mit der Aktion „Böse fragt nach“ will ich für mehr Transparenz sorgen“, erklärt Böse, der von SPD und Grünen als Bürgermeister nominiert wurde.

Im Einzelnen möchte er erfahren, welche Planungen der Verwaltung zur Aufwertung der Odinstraße, zur Beseitigung der dortigen Leerstände und zur zukünftigen Nutzung des Areals EDEKA-Markt nach dessen Umzug in das Gewerbegebiet bestehen. Ferner fragt er, ob die Zeitpläne zum Neubau der Grundschule nebst Dorfsaal eingehalten werden, welche Planungen zur zukünftigen Nutzung des derzeitigen Dorfhauses und zur Umgestaltung des Zehnthofplatzes bestehen. Abschließend bittet Böse um Auskunft, wann die zuvor genannten Planungen den politischen Gremien der Gemeinde vorgestellt, mit den Odendorfer Bürgerinnen und Bürgern diskutiert und wann welche Förderanträge dafür gestellt würden.

2019 07 22 L4 Werbung Rhein

Wolf 160 300 WWW

 ludger banken 160