20200626 164808Stanitzok drängt auch auf Beleuchtung des Radwegs Buschhoven-Morenhoven

Elena Stanitzok, Ratskandidatin der Swisttaler SPD für den Wahlkreis Buschhoven/Morenhoven, drängt auf eine baldige Installation der Beleuchtung des Fuß- und Radwegs zwischen den beiden Ortsteile entlang der Landesstraße 493.

Da es von der Gemeindeverwaltung zuletzt hieß, dass die Maßnahme – für die seit 2016 rund 50.000 Euro im Haushalt bereit stehen – im letzten Winter endlich umgesetzt werden sollte, bat Stanitzok SPD-Fraktionschef Joachim Euler nachzufragen. Darauf teilte die Verwaltung mit, dass die Auswertung eines Fachgutachtens zum Naturschutz mittlerweile erfolgt sei. Das Ergebnis sei mit allen Naturschutzverbänden bis 15. Mai abgestimmt worden. Der Antrag auf Beleuchtung des Radweges liege jetzt der Unteren Landschaftsbehörde des Rhein-Sieg-Kreises zur Entscheidung vor. Man hoffe nach Erteilung der Genehmigung noch auf eine Umsetzung bis Herbst dieses Jahres.

Der Fuß- und Radweg zwischen den beiden Ortsteilen verläuft durch ein Waldstück, das Natur- und FFH-Schutzgebiet (Flora-Fauna-Habitat) ist und Vorkommen der Bechsteinfledermaus aufweist. Bei Dunkelheit ist der Radweg vollkommen unbeleuchtet.

„Er Weg stellt für Morenhovener Bürgerinnen und Bürger nicht nur die direkte Verbindung zu den Nahversorgungsangeboten in Buschhoven dar, sondern auch zur Schule und der von beiden Ortsteilen gemeinsam genutzten Sportstätte, sodass hier auch viele Kinder unterwegs sind. Deswegen hoffe ich, dass es diesmal mit der Beleuchtung wirklich vor der dunklen Jahreszeit klappt“, so Elena Stanitzok, selbst Mutter dreier Kinder.

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick