200529 PM WahlversammlungWahlauftakt unter Corona-Bedingungen
FDP wählt Kandidaten und beschließt Wahlprogramm

Am Freitag den 29. Mai haben die Rheinbacher Liberalen auf einem gut besuchten Wahlparteitag ihr Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020 beschlossen und ihre Kandidaten für die 18 Wahlbezirke, sowie die Reserveliste gewählt.

 

Schwerpunkte setzen sie dabei – neben den Herausforderungen der Pandemie und des Klimawandels – bei der Bildung und Jugend-/Sportförderung, der fortlaufenden Konsolidierung der Rheinbacher Finanzen und der Sicherheit. Auch die Familienpolitik, sowie die Wirtschafts- und Tourismusförderung stehen weiterhin im Fokus. Fortsetzen wollen sie ihre Anstrengungen bei der lntegrationspolitik und der Sanierung der städtischen Infrastruktur. „Wir können auf erfolgreiche Jahre zurückblicken“, sagte Karsten Logemann, der bisherige FDP-Fraktionsvorsitzende bei seinen einführenden Worten, „Viele Projekte konnten wir alleine oder auch gemeinsam mit den Kollegen der CDU einbringen und umsetzen. Der fast erreichte Haushaltsausgleich im kommenden Jahr ist jetzt wohl leider erst einmal in weitere Ferne gerückt. Wir stellen jetzt die Menschen und die Bewältigung der Alltagsprobleme in den Mittelpunkt unseres Handelns. Deshalb unterstützen wir auch mit Ludger Banken einen unabhängigen Bürgermeisterkandidaten. Wichtig ist jetzt die Bewältigung der Krise und deren Folgen, nicht persönliche Eitelkeiten oder gar parteiinterne Streitigkeiten. In der Ratsarbeit der neuen Wahlperiode ist für uns eine Zusammenarbeit mit allen bisher im Rat vertretenen Parteien denkbar. An erster Stelle steht für uns die Zukunft unserer Stadt und dafür hat zunächst einmal der Wähler im September das Wort. Danach werden wir sehen, welche Konstellationen zur Umsetzung unseres Wahlprogramms sinnvoll sind. Mit unserem Team sind wir jedenfalls als Partei und Fraktion für kommende Herausforderungen bereit.“

Die Wahlbezirke konnten auch dieses Mal wieder alle mit eigenen Kandidaten besetzt werden. „Wir blicken optimistisch in die Zukunft“ kommentierte die Stadtverbandsvorsitzende Tamara Vogt das Ergebnis der Wahlversammlung, „Wir haben eine große Bereitschaft in unserem Stadtverband, sich für die Rheinbacher Belange einzusetzen und verfügen über viele Kandidaten die auch sonst in der Bürgerschaft und Vereinen aktiv sind und können so viele Anregungen aus allen Bereichen der Bevölkerung in unsere praktische Politik einfließen lassen.“ Die Reserveliste zeigt dieses Mal eine gute Mischung aus neuen und bewährten Mitgliedern, mit Karsten Logemann, Lorenz Euskirchen, Sebastian Ruland, Jana Rentzsch, Beate Jung und Hartmut Johannlükens auf den ersten sechs Plätzen, aber auch neue Gesichter mit Stephan Theis, Stefan Dentzer oder Carlo Knapp. Wir wünschen uns einen gesunden Querschnitt auch durch alle Altersgruppen um alle Perspektiven bei unseren Sitzungen zu Wort kommen lassen zu können!“ so Tamara Vogt zum Abschluss, die sich selbst nicht mehr für einen der vorderen Plätze der Reserveliste bewarb.

Die Wahlkreisbesetzungen im Einzelnen:
010 (Nord I): Markus Ressel
020 (Nord II, Innenstadt): Stephan Theis
030 (Gymnasiumstraße/Voigtstor/Heeg): Karl Steiger
040 (Weilerfeld/ Baumviertel): Beate Jung
050 (Gartenviertel): Karsten Logemann
060 (Süd): Hartmut Johannlükens
070 (Südwest I): Dana Euskirchen
080 (Südwest II): Sebastian Ruland
090 (Rodderfeld I): Gabriele Papenkort
100 (Rodderfeld II): Tamara Vogt
110 (Flerzheim I): Dietrich Schleimer
120 (Flerzheim II, Peppenhoven, Ramershoven): Stefan Dentzer
130 (Oberdrees, Niederdrees): Dr. Hans Peter Kaufmann
140 (Merzbach/Sürsch): Tassilo Niklaus
150 (Neukirchen/Hilberath): Gerd Wiendieck
160 (Queckenberg/Loch/Todenfeld): Lorenz Euskirchen
170 (Wormersdorf I): Christoph Maurer
180 (Wormersdorf II): Jana Rentzsch

 

 

Die ersten sechs Kandidaten auf der Reserveliste der FDP, v.r. Lorenz Euskirchen, Beate Jung, Sebastian Ruland, Jana Rentzsch, Hartmut Johannlükens, Karsten Logemann und in der Mitte die Stadtverbandsvorsitzende Tamara Vogt

 

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick