CDU-Fraktion begrüßt interfraktionellen Grundsatzbeschluss zur Klimapolitik

In der vergangenen Ratssitzung haben alle im Rat vertretenen Fraktionen einstimmig einen Grundsatzbeschluss zur Umwelt- und Klimapolitik verabschiedet. Die CDU-Fraktion freut sich, dass zu diesem essentiell wichtigen Thema ein Konsens über alle Fraktionen hinweg möglich war. Die Bevölkerung erwartet von der Politik, dass gehandelt wird und dem Themenfeld “Klima- und Umweltpolitik“ nachhaltig einen hohen Stellenwert einzuräumen.

Mit diesem weitreichenden Grundsatzbeschluss ist der Rat der Stadt Rheinbach diesem Anliegen nachgekommen. Ein Schwerpunkt für die Zukunft wird sein, Beschlüsse auf klima- und umweltpolitische Relevanz zu prüfen und danach auszurichten.

Um den Beschluss von CDU-Seite mit Leben zu füllen, wurde vorgeschlagen ein Hitzeschutzplan zu erarbeiten. Ein weiterer Vorschlag war, eine Stelle in der Verwaltung zu schaffen, um die so entstehende Mehrarbeit zum Grünflächen- und Klimamanagement zu bewältigen. Die Fraktionsvorsitzende stellte heraus, dass es wichtig sei auf Symbolpolitik zu verzichten und politische Willensbekundungen mit entsprechendem Handeln zu untermauern.

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick