Danz Dietmar 2014 885KB 1Dietmar Danz (SPD) verzichtet auf eine erneute Kandidatur für den Parteivorsitz und den Stadtrat in Rheinbach im kommenden Jahr

„Alles hat seine Zeit… Und auch mein politisches Engagement in Rheinbach ist endlich“, mit diesen Worten hat Dietmar Danz, Vorsitzender der SPD Rheinbach und Stellv. Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, die Mitglieder über seinen Entschluss informiert, im Laufe des Jahres 2020 sein politisches Engagement in Rheinbach zu beenden.

„Ich bin in diesen Tagen seit 50 Jahren Mitglied der Sozialdemokratischen Partei. Ein Datum, das Anlass gibt, um über das eigene politische Wirken nachzudenken und auch für mich zu entscheiden, ob ich weiter politische Verantwortung tragen will,“ so Dietmar Danz weiter.

Die Rheinbacher SPD hatte Dietmar Danz für die Kommunalwahl 2014 zum Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters aufgestellt. Gleichzeitig hatte er erneut in seinem Kommunalwahlkreis Flerzheim kandidiert. Die Reserveliste für die Kommunalwahl hatte er mit Platz 1 angeführt. Vorsitzender der Rheinbacher SPD ist er seit Herbst 2014.

„Bei der Kommunalwahl 2014 hat die Rheinbacher SPD rund 7,2 Prozentpunkte und damit deutlich über dem Landestrend zugelegt. Und als Kandidat für das Amt des Rheinbacher Bürgermeisters konnte ich das Ergebnis für die SPD aus 2009 halten, obwohl es dieses Mal mit einem „grünen Kandidaten“ einen weiteren Mitbewerber gab. Über die Reserveliste der SPD bin ich wieder Mitglied des Rates der Stadt Rheinbach geworden. Mit 28,3 % und zehn Ratsmitgliedern hat die SPD bei der Kommunalwahl 2014 ein respektables Wahlergebnis erreicht“, erinnert sich Dietmar Danz.

Der Rheinbacher SPD-Vorsitzende hat seine Mitglieder informiert, dass er bei der im Frühjahr 2020 anstehenden Neuwahl des Vorstandes nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden der SPD in Rheinbach kandidieren werde und auch für keine anderweitige parteiliche Funktion mehr zur Verfügung stehe. Seine Aufgabe als Vorsitzender der SPD Rheinbach werde er selbstverständlich bis zur Neuwahl wahrnehmen. Außerdem werde er sich bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 nicht mehr für eine Kandidatur in einem Kommunalwahlkreis bewerben und stehe auch nicht mehr für eine Platzierung auf der Reserveliste zur Verfügung. Seine Aufgaben im Stadtrat nehme er gerne bis zum Ende der aktuellen Legislaturperiode wahr.

„Es war mir eine Ehre und hat mir außerdem viel Freude gemacht, im Kreise engagierter Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten verantwortlich Politik in Rheinbach gestalten zu können. Aber ich denke, ich sollte jetzt Jüngeren den Vortritt lassen“, so Dietmar Danz abschließend.