20190617 134545„Blühwiese kann ich nicht mehr hören“

„Blühwiese kann ich nicht mehr hören“, das war die überwiegende Journalisten-Reaktion nachdem jeder noch so kleine Fleck in der Stadt mit viel Bohei und 5 Gramm Blumensamen zur Blühwiese deklariert wurde.

Nun gibt es aber das Ergebnis einer Blühwiesenaktion das aufhorchen lässt. Das CDU Kompetenzteam Umwelt-Klima-Natur hatte am 11. April neben dem Sportplatz des FC Rheinbach ein 1.500 m² großes Geländeunter der Regie von Karin Schulze und in Kooperation mit der Meckenheimer Baumschule Ley mit nachhaltigen Blühpflanzen eingesät. Noch fehlen Margeriten und Mohn als weiß und rot-Ergänzung. Aber die aktuelle Pracht ist von den Bienen, für die das ganze gedacht ist, bereits heftig frequentiert.

Und nun ist der erste überwältigende Blüh-Eindruck zu bestaunen

Doch das ist erst der erste Schritt. Das Kompetenzteam hat auf Anregung von Sprecher Dr. med. Oliver Funken beschlossen, ein Bienen/Insekten-Hotel zu bauen und auf dem blühenden Feld aufzustellen. Und sofort meldeten Teammitglieder Bereitschaft, dieses Projekt ehrenamtlich zu realisieren. Aber – sogenannte Insektenhotels gibt es in fast jedem Supermarkt zu kaufen. Doch was hier realisiert wird, wird einfach etwas Herausragendes sein. Denn jetzt wird fast schon professionell ein „Bienen-Hochhaus“ mit den Endmaßen 3 m Breite und 2 m Höhe gebaut. 60 cm tief und von beiden Seiten nutzbar.

20190619 114500 001

Schon der Materialeinkauf ließ Großes erahnen (Foto mit den beiden Baumeisterinnen Aysel Barz li. Und Lena Stamm).

Noch im Juni wird das Insekten-Hochhaus aufgestellt und den Bienen zum Bezug übergeben. Die CDU hat dabei für Video-Überwachung gesorgt um Vandalismus vorzubeugen.

IMG 20190619 WA0003

Die eigentlichen Ausmaße zeigt nun (Foto der fertige Rohbau, präsentiert von Magdalena Hoffmann vom Bauteam)

anzeige rheinbacher