Diskussion: Radverkehr im Linksrheinischen

Am 25. Juni lädt die SPD-Kreistagsfraktion ab 18:30 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „RadPENDLERROUTEN im Linksrheinischen“ in die Schützenhalle (Schützenstraße 24-26) in Rheinbach ein. Teilnehmen werden Ute Krupp, Geschäftsführerin SPD-Kreistagsfraktion, Georg Wilmers, Sprecher der AG Verkehrspolitik des AFDC Rhein-Sieg linksrheinisch und Gabi Meyer, verkehrspolitische Sprecherin der SPD Bonn. Anregungen von Radpendlern sind erwünscht.

„Die kommenden Jahre werden unter uns kommunalen Verkehrspolitikern oftmals als „Jahrzehnt der Baustellen“ bezeichnet. Vor allem auf der A565 inkl. Nordbrücke wird es in den nächsten Jahren mehrere Großbaustellen geben, die massiv Einfluss auf die Mobilität unserer Region haben werde. Viele Bürgerinnen und Bürger werden die Auswirkungen dieser Baustellen in ein einigen Jahren jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit spüren. Umso nötiger sind aktuell also RadPENDLERROUTEN, die eine Alternative zum Auto bieten können. Einige Projekte bzw. Routen konnten in den letzten Jahren bereits umgesetzt werden. Was kann die Kreispolitik nun kurzfristig tun, um ein einfacheres Radpendeln zu ermöglichen? Wie soll Radverkehr zwischen Bonn und dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis geregelt sein? Das wollen wir am 25. Juni gemeinsam diskutieren“, führt Dietmar Tendler, SPD-Fraktionsvorsitzender im Rhein-Sieg-Kreis, aus.

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick