2019.04.02 AutismusspendeSozialfonds hilft Vereinen

Nicht nur in Not geratenen Einzelpersonen hilft der Sozialfonds der SPD-Rheinbach. Auch anderen gemeinnützigen Vereinen, die unverschuldet von Schicksalsschlägen getroffen wurden, greift der Fonds unter die Arme.

So wurde der Rheinbacher Waldkindergarten nach dem Brandanschlag auf seine Bauwagen mit einer 400 Euro-Spende unterstützt, um die Brandschäden zu beseitigen. Zuletzt legt der Vorstand des Sozialfonds mit 400 Euro einen Grundstock beim Verein „Leben mit Autismus“, um den großen Sturmschaden beim Pferdestall beheben zu können. „Dass Tiere einen besonderen Beitrag zur Entwicklung von Kindern leisten können, ist seit vielen Jahren bekannt. Gerade autistischen Kindern eröffnen sie eine Welt mit einer bedingungslosen Kontaktaufnahme, die eben nicht an Worte oder soziale Fähigkeiten geknüpft ist“, verdeutlichte Betreuerin Daniela Pahlke bei der Scheckübergabe. Bis die Dachdecker Zeit gefunden haben, um das Dach zu reparieren, finden die drei Pferde behelfsmäßig Schutz vor der Witterung unter einer großen Plane. Der Verein hofft, dass das Provisorium bis zu seinem zehnjährigen Jubiläum am 25.05.19 beim Benefizkonzert mit der Band Alpha-Ville, ein Ende gefunden haben wird.

 

 

Foto: privat - v.l. Gert-Uwe Geerdts, Martina Koch, Corinna Schulze-Quabis, Jannika Melzer, Helmut und Daniela Pahlke, Maren Holstein, Dietmar Danz mit den Pferden Argon, Max, und Prinz

anzeige rheinbacher