P1070312 002Gute Nachricht zum Jahresende
L 113 von Rheinbach nach Merzbach und Neukirchen und L492 nach Todenfeld/Hilberath werden repariert

Es hat schon eine lange Tradition: Bereits seit 2016 pflegen der Merzbacher UWG-Ratsherr Jörg Meyer und der Ortsvorsteher von Todenfeld, Ratsherr Dr. Reinhard Ganten, regelmäßig den intensiven und konstruktiven Kontakt direkt zum Landesstraßenbaubetrieb NRW. Thema sind die beiden Landesstraßen L113 von Rheinbach über Merzbach nach Neukirchen bis Vier Winden und L492 von Rheinbach nach Todenfeld/Hilberath.

Der schon damals bemängelte schlechte Zustand der Straßen hat sich weiter verschlechtert, viele stark schadhafte Stellen wurden nur provisorisch mit Teerflicken ausgebessert.

„Schon Anfang des Jahres teilte uns der Landesstraßenbaulastträger mit, dass für die beiden Straßen in den genannten Bereichen ein Reparaturauftrag in Planung sei. Im Juni und im November 2018 haben wir abermals nachgefragt. Der Sprecher des Landesbetriebes Straßenbau NRW, Herr Bernd Aulmann, teilte uns nun mit, die Ausschreibung und die Vergabe für den größeren Sanierungsvertrag seien bereits erfolgt; „das ausführende Unternehmen werde baldmöglichst mit den Arbeiten beginnen.“ Die tatsächliche Ausführung der Arbeiten sei dann in der Hand der beauftragten Firma“, so Ratsherr Jörg Meyer. „Damit rückt der Termin für eine Verbesserung der Straßen deutlich näher. Wir hoffen, dass die geplante Reparatur großflächig erfolgt und die Straßen dann wieder in einem deutlich besseren und sicheren Zustand sind“, so Dr. Reinhard Ganten abschließend.

Ratsherr Dr. Reinhard Ganten  an einer Schadstelle der L492 an der Waldkapelle 

anzeige rheinbacher