Digitales ParkenDigitale Zahlung der Parkgebühren ab Frühjahr 2019 möglich
Antrag der UWG Fraktion Rheinbach wurde einstimmig angenommen

Rheinbach. Einen weiteren Punkt auf ihrer Habenseite konnte die UWG Rheinbach nach der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung: Umwelt, Planung und Verkehr am 27.11.2018 verbuchen: Danach kann eine Einführung des digitalen Parkens in Rheinbach innerhalb der nächsten 3-4 Monaten erfolgen. Der diesbezügliche Antrag der UWG wurde einstimmig angenommen.

Wie berichtet hatte die UWG Fraktion Rheinbach am 25.09.2018 beantragt, das Zahlen von Parkgebühren zusätzlich in digitaler Form zu ermöglichen. Dieser Antrag wurde am 29.10.2018 vom Rat der Stadt Rheinbach an den Ausschuss für Stadtentwicklung: Umwelt, Planung und Verkehr überwiesen und am 27.11.2018 zur Beratung vorgelegt. „Dem Antrag wird gemäß den Ausführungen der Verwaltung entsprochen“, lautete der Beschluss. Die UWG hatte mit Kostenneutralität, keine Investitionskosten und geringem technischen Aufwand bei der Einführung des digitalen Parkens argumentiert. Auch den Erhalt der Brötchentaste und geringerer städtischer Aufwand der Kontrolle der Parkzeiten wurden angeführt. „Die Argumente der UWG Fraktion dazu können von der Verwaltung vollständig bestätigt werden“, hieß es in der rechtlichen Würdigung.

Danach bietet es sich nach Auffassung der Verwaltung an, sich der sogenannten „smartparking Plattform e.V.“ anzuschließen, die derzeit sechs große Anbieter vereint, jeder mit unterschiedlichen Zahlungsmodellen. Alle in Deutschland zugelassenen Anbieter sind auf dieser Plattform vertreten. Der Nutzer des digitalen Parkens kann selbst entscheiden, wer für ihn der passende Anbieter ist. So gibt es z.B. eine „Flatrate“ ab 2,99 Euro monatlich für alle Buchungsvorgänge. Diese Variante bietet sich für Vielnutzer an. Wer lieber Einzelbuchungen mag, kann sich für prozentuale Kosten je Buchungsvorgang mit einem Sockelbetrag entscheiden:

Die UWG Rheinbach ist der festen Überzeugung, dass mit der zusätzlichen Möglichkeit des Zahlens der Parkgebühren in digitaler Form eine weitere Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Stadt Rheinbach erreicht wird.

Freude bei der Rheinbacher UWG: Digitales Bezahlen der Parkgebühren mit Smartphone ab Frühjahr 2019 möglich.
V.li.: UWG-Ratsherr Dr. Reinhard Ganten, Jörg Meyer, Stadtverbandsvorsitzender der UWG und Fraktionsvorsitzender Dieter Huth.

 

anzeige rheinbacher