SPD stellt Antrag, den halbjährlichen Bericht der IHK Bonn/Rhein-Sieg regelmäßig im Fachausschuss zu diskutieren

Der halbjährliche Bericht der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg soll regelmäßig auf die Tagesordnung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus. So lautet der aktuelle Antrag der SPD-Kreistagsfraktion an den Fachausschuss.

Bisher wird der Bericht der Industrie- und Handelskammer den Mitgliedern des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus zur Kenntnis übersandt. „Damit dieser interessante Bericht zu Arbeitsmarktzahlen und wirtschaftspolitischen Perspektiven sein Echo in der Politik finden kann, muss er aber zumindest regelmäßig auf die Tagesordnung des Fachausschusses“ findet die stellv. Ausschussvorsitzende Gisela Becker, SPD.

Daher soll er regelmäßig nach seinem Erscheinen auf die Tagesordnung aufgenommen werden und auch ein/e Vertreter/in der IHK eingeladen werden. Zur umfassenden Diskussion soll bei Interesse ebenfalls die Handwerkskammer eingeladen werden.

„Wer die Wirtschaft und den Tourismus fördern will, so wie es sich dieser Fachausschuss auf die Fahnen geschrieben hat, der sollte Berichte nicht nur verschicken, sondern ggf. gemeinsam mit den Betroffenen auch die Konsequenzen daraus diskutieren und soweit vor Ort möglich, umsetzen“, kommentiert Becker den Antrag abschließend.

 

2019 07 22 L4 Werbung Rhein