SPD-Kreistagsfraktion: Rhein-Sieg-Kreis soll Modellregion für das 365€-Ticket werden

„Wir wollen Modellregion für das neue Förderprogramm des Bundes zum 365€-Ticket für ÖPNV werden. Diese Chance dürfen wir nicht verstreichen lassen“, so Dietmar Tendler, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Rhein-Sieg.

Weiterlesen: SPD-Kreistagsfraktion: Rhein-Sieg-Kreis soll Modellregion für das 365€-Ticket werden

2019 10 16 Kandidierende2020SPD Alfter nominiert Kandidatenteam für 2020
Gute Mischung aus Jung und Alt tritt bei der Kommunalwahl an

Die SPD Alfter hat in ihrer Mitgliederversammlung am 16. Oktober in Witterschlick ihre Kandidierenden für die Ratswahl 2020 nominiert.

Weiterlesen: SPD Alfter nominiert Kandidatenteam für 2020

Ehrenamtspreis 2019SPD Rhein-Sieg würdigt Einsatz für Kinder
Ehrenamtspreise für Walter Bass, Kreativitätsschule Morenhoven und Kinderschutzbund Sankt Augustin

Vor allem den Kindern gilt das ehrenamtliche Engagement der Gewinner des diesjährigen Ehrenamtspreises der SPD Rhein-Sieg. Im frisch renovierten ehemaligen Stadttheater „Königswinterer Hof“, einem Ort mit großer Historie, wie der Vorsitzende der SPD Königswinter, Nils Suchetzki, erklärte, zeichnete die SPD Walter Bass, die Kreativitätsschule Morenhoven und den Kinderschutzbund Sankt Augustin aus.

Weiterlesen: SPD Rhein-Sieg würdigt Einsatz für Kinder

KickboxerKickboxverein Tomburg Boxing Rheinbach erhält Spende
CDU-Fraktion unterstützt insbesondere die Jugendarbeit des Vereins

Der Kickboxverein Tomburg Boxing Rheinbach e.V. kann eine bereits mehrjährige Erfolgsgeschichte aufweisen.

Weiterlesen: Kickboxverein Tomburg Boxing Rheinbach erhält Spende

1910 Platane Keramikerstr Foto 2Rettet die letzte Platane in der Keramikerstraße!
Unterstützen Sie die Initiative zum Erhalt des Baumes mit ihrer Unterschrift in der Petition.

In der Rheinbacher Keramikerstraße steht eine etwa 40 Jahre alte Platane mit einem Stammumfang von rd. 2,15 m (gemessen in 1 m Höhe). Im Rahmen eines dort geplanten Neubaugebiets ist nahe der Platane eine Zufahrt aus dieser Wohnanlage in die Keramikerstraße vorgesehen. Die Platane schränkt die ermittelten Sichtfelder in die Keramikerstraße ein, so dass angeblich die Verkehrssicherheit nicht gewährleistet werden kann. Nach dem Beschluss einer Mehrheit im Ausschuss für Stadtentwicklung soll sie gefällt werden, da im Falle des Erhalts die Verhältnismäßigkeit nicht gegeben sei. Denn die Platane ist zwar die letzte dort verbliebene von ehemals sieben, steht aber etwas ungünstig direkt an der Einfahrt dieser künftigen Erschließungsstraße in die Keramikerstraße. Angeblich bekommt man durch das weitere Wachstum aller Voraussicht nach immense Verkehrssicherheitsprobleme. Das Argument, dass ja stattdessen im Neubaugebiet Bäume gepflanzt werden, läuft ins Leere, denn diese Bäume stehen in keinem Zusammenhang mit der Fällung der Platane. Für die Platane soll lt. Verwaltungserläuterung extern (woauchimmer) ein Ausgleich hergestellt werden. Wie viel „Restlebenszeit“ die Platane noch besitzt, konnte zwar von der Verwaltung der Stadt nicht mitgeteilt werden: Aber lt. Wikipedia haben Platanen eine Lebenserwartung von 100-300 Jahre! In Deutschland gibt es seit Mitte des 18. Jahrhunderts Platanen. In Herzogenrath steht bspw. noch eine Platane, die zu dieser Zeit gepflanzt wurde. Die Rheinbacher Platane ist also ein relativ junger Baum, der noch viele Jahre zu leben hätte!

Ein positiver Effekt des Erhalts wäre, dass an dieser Stelle nicht mehr so schnell gefahren werden könnte, denn wenn der Baum stehen bliebe, müsste die Fahrbahn an dieser Stelle angepasst werden. Ein Verkehrsspiegel gegenüber der Einmündung wurde im Ausschuss als Lösung überhaupt nicht in Erwägung gezogen, wäre aber sicher eine Maßnahme zur Verkehrssicherheit und würde zudem die Autofahrer zu mehr Vorsicht veranlassen!

In Zeiten, wo jeder Baum einen wichtigen Betrag zur Luftreinhaltung leistet, ist das Fällen dieser wunderbaren Platane mit ihrer ausladenden Krone an einer gut befahrenen Straße kontraproduktiv und eine Schande – denn an ihrem Standort bindet sie das CO2 des Autoverkehrs sowie der Dieseltriebwagen der Voreifelbahn und spendet Sauerstoff. Wenn in Brasilien Regenwälder der Profitgier von Unternehmern zum Opfer fallen, schreit die Welt auf. Bei einer einzelnen Platane schweigt man – zumindest hier in Rheinbach!

Jeder Rheinbacher Bürger, der Interesse an einem pfleglichen und rücksichtsvollen Umgang mit der Natur hat, sollte sich dafür einsetzen, dass dieser gesunde, herrliche Baum uns noch viele Jahre erhalten bleibt!
Mit ihrer Unterschrift auf change.org (http://chng.it/nvqFv9S6Zb) unterstützen Sie die Petition zum Erhalt der Platane!

Microsoft Word Dokument 07.10.2019 173032

 

Rheinbach braucht einen neuen Kindergarten ab dem Kindergartenjahr 2020/21
SPD Fraktion fordert Gründung und Bau eines weiteren städtischen Kindergartens

Am Dienstag, den 8. Oktober stellt die Verwaltung den Mitgliedern des Jugendhilfeausschusses ihre Planungen zur Schaffung von Kindergartenplätzen für Kinder über drei Jahren vor.

Weiterlesen: Rheinbach braucht einen neuen Kindergarten ab dem Kindergartenjahr 2020/21

Seite 1 von 94

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick