01 IMG 1328 Kopie Bild in BildNicht bis zum Schlimmsten warten

RHEINBACH-MERZBACH. „Es ist sicherlich nicht nur mein Anliegen, dass hier endlich etwas unternommen wird, bevor Schlimmes passiert“, mahnt Karl-Heinz „Kalle“ Kerstholt, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Rheinbach und Ratsherr für Merzbach.

Es geht dabei um die Errichtung einer Zaun- und Toranlage an der Weidenstraße in Merzbach. Sie soll die Kinder der dortigen Katholischen Grundschule davor schützen, ungehindert auf die Straße zu rennen und im schlimmsten Fall von einem vorbeifahrenden Fahrzeug erfasst zu werden.

Durch die Zunahme des Autoverkehrs an der Weidenstraße, habe Kerstholt bereits im Jahr 2016 den Antrag zu der Errichtung einer derartigen Schutzmaßnahme für die dort spielenden Kinder eingereicht. Dieser Antrag war bereits in der Sitzung des Ausschusses für Schule, Bildung und Sport vom 05.04.2017 bewilligt und an den Haupt- und Finanzausschuss sowie an den Rat weitergeleitet worden, mit der Bitte die notwendigen Haushaltsmittel von 5.000 Euro zur Verfügung zu stellen.

Trotz der Zustimmung des Ausschusses vor knapp drei Jahren, sei bisher keine Bewilligung des Haupt- und Finanzausschusses ausgesprochen worden. „Noch versucht der Hausmeister, das Schlimmste zu verhindern. In den Pausenzeiten hängt er ein Flatterband auf, das die Kinder selbst gestaltet haben. Nur mit dieser Maßnahme sollen die Kinder davon abgehalten werden, die Straße zu betreten. Das kann doch nicht sein!“, erklärt Kerstholt besorgt.

Mit einer erneuten Anfrage vom 9. März 2020 vergangener Woche wenden sich nun Kalle Kerstholt und Martina Koch, Fraktionsvorsitzende der SPD, direkt an den Bürgermeister der Stadt Rheinbach, Stefan Raetz, und bitten um eine schnelle Umsetzung der Maßnahme zum Schutz der Kinder.

Der Autoverkehr hat in den letzten Jahren an der Weidenstraße in Merzbach deutlich zugenommen. Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Rheinbach und Ratsherr für Merzbach, Karl-Heinz „Kalle“ Kerstholt, zeigt den für Kinder gefährlichen Bereich, der von dem Hausmeister der Katholischen Grundschule Merzbach bislang behelfsmäßig durch ein Flatterband (Großaufnahme) abgesichert wird.

2019 07 22 L4 Werbung Rhein