Übergabe Bäckerladen„Der Merzbacher Dorfladen ist gerettet“
Wiedereröffnung voraussichtlich Samstag, 7. Dezember

Rheinbach-Merzbach,. Schon seit vielen Jahren gibt es in der Merzbacher Str. 46 einen Dorfladen. Ursprünglich führte die Familie Scheben hier ein Lebensmittelgeschäft mit einer Metzgerei.

Hier versorgten sich die Merzbacher viele Jahrzehnte lang. Nach Schließung des Geschäftes gab es einige weitere Kaufleute, die den Merzbachern im Dorfladen ein Angebot machten. In den letzten 11 Jahren führte Bäckermeister Günter Zimmer das Geschäft. Er backt und verkauft die bekannten Bäckerwaren der Firma Mauel-1883.

Bäckermeister geht in Ruhestand - Dorfversammlung
Nun geht Günter Zimmer in den Ruhestand, am 1. Dezember ist Schluss. Daher lud im Oktober die Merzbacher Bürgerin Dorothea Finke alle Bewohner zu einer Bürgerversammlung ein. „Rettet den Dorfladen“ war die Überschrift der auf den Ortstafeln angebrachten Plakate. Dieser Einladung folgten rund 40 Merzbacher und Neukirchener Bürger, um ihre Ideen und Wünsche anzubringen. Schon zu Beginn der Runde gab es vielversprechende Nachrichten: Eine syrische Familie, die bereits seit 4 Jahren in Rheinbach lebt, hatte Interesse zur Übernahme des Geschäftes bekundet und wurde herzlich begrüßt, viele Ideen wurden ausgetauscht.

Planung und Geschäftsgründung
Nun wurden erste Pläne geschmiedet. Der Merzbacher Bürger Jörg Meyer sagte spontan seine Unterstützung für die vielen Aktivitäten rund um die Geschäftsgründung zu.
Gerne erklärte Bäcker Zimmer sein Geschäft und sagte dann spontan zu, das Ehepaar Hemma im Backen auszubilden. Neben der jetzt 4-wöchigen Ausbildung und dem Kennenlernen vieler Kunden begann nun eine Arbeitslawine: Businessplan schreiben mit Finanzierungsplanung, Termine beim Job Center zur Gründungsberatung, Abstimmung mit dem bisherigen und zukünftigen bewährten Lieferanten, Fa. Mauel-1883, Beratung mit dem Vermietern, Auswahl und Einkauf einer neuen Kühlzelle zur Frischhaltung der Teigwaren und vieles mehr. Jörg Meyer hat das Gründerehepaar dabei über viele Wochen täglich intensiv begleitet. In Absprache mit Dorothea Finke und mit Hilfe von weiteren, engagierten BürgerInnen nahm das Projekt immer mehr Gestalt an.

Wie geht es weiter?
Zunächst wird der Bäckerladen wie bisher weitergeführt. Nach einer kurzen Renovierungspause ist die Wiedereröffnung baldmöglichst, voraussichtlich schon am Samstag, den 7. Dezember geplant. Weitere Verbesserungen hinsichtlich des Warenangebotes und der Öffnungszeiten werden nach der Übernahme dann in enger Zusammenarbeit mit den Merzbacher Bürgern und Bürgerinnen entwickelt. Viele Merzbacher freuen sich sehr, dass der Dorfladen als ein wichtiges Angebot zur Nahversorgung im Dorf nun gerettet ist und werden versuchen, gemeinsam mit der neuen Ladenbesitzerin Fatema Hemma diesen weiterhin erfolgreich aufrecht zu erhalten. „Wir begrüßen alle Bürgerinnen und Bürger aus Merzbach und Umgebung sehr herzlich und freuen uns sehr auf Ihr Kommen und Ihre Anregungen“, so Fatema Hemma und ihr Ehemann.

vl: Bäckermeister Zimmer übergibt den Merzbacher Bäckerladen an die neue Ladenbetreiberin Fatema Hemma und ihren Ehemann

2019 07 22 L4 Werbung RheinKlick