stadt rheinbachHinweise zum Silvesterfeuerwerk in Rheinbach

Auch wenn nach dem allgemeinen Verständnis zum Jahreswechsel gemeinsames Feiern, laute Böller und funkelnde Raketen gehören, bittet Bürgermeister Ludger Banken die Bürger*innen umsichtig zu handeln.


Dabei dürfen sich auch an Silvester maximal fünf Personen aus zwei Hausständen im öffentlichen Raum treffen, wobei Kinder bis 14 Jahre dabei nicht mitgezählt werden. Öffentlich veranstaltete Feuerwerke sind zum Jahreswechsel untersagt.

„Angesichts der nach wie vor brisanten pandemischen Lage, setze ich auf die Vernunft unserer Bürger*innen. Mit dem Beginn der Impfungen haben wir eine gute Perspektive zu einer Verbesserung der Lage. Wir müssen aber geduldig bleiben.

Wer überdies zur Verminderung der Feinstaubbelastung beitragen möchte, sollte in der Silvesternacht den privaten Einsatz von Feuerwerkskörpern reduzieren oder gänzlich darauf verzichten“, erklärt Bürgermeister Ludger Banken.