Internationaler Glaskunstpreis 2017: Glaspavillon soll zum Kulturpavillon werden

Bekanntlich lobt die Stadt Rheinbach im Zweijahresturnus einen internationalen Glaskunstpreis aus, der von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien sowie weiteren Sponsoren finanziert wird.

2017 ist es wieder so weit: Vom 24. Juni bis 24. 2017 September werden im Glaspavillon „Hans-Schmitz-Haus“, An der Glasfachschule 2, Arbeiten von Studierenden an den europäischen Glasfachulen ausgestellt. Bis Ende August haben Besucher die Möglichkeit, per Internet oder Stimmkarte für den Publikumspreis „Alexandra Bruns“ abzustimmen. 

Als Schirmherrin konnte Frau Prof. Barbara Schock-Werner, Dombaumeisterin a.D. gewonnen werden. 

Um die Wahrnehmung des Glaskunstpreises in der Öffentlichkeit zu verstärken, lädt das Glasmuseum herzlich ein, den Glaspavillon während der Ausstellungsdauer verstärkt für Ihre eigenen Veranstaltungen zu nutzen. Der Glaspavillon hat eine überraschend gute Akustik, das Raumklima ist durch das weit vorgezogene Dach auch im Hochsommer angenehm. Der Glaspavillon eignet sich hervorragend für Empfänge, Vorträge, Lesungen, Workshops, Konzerte etc.   

Anmeldungen bis Ende Mai erbeten! Kontakt und nähre Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oderTel. 02226 917-501 oder -504