1 Herren 70 OberligaOberliga-Herren 70 – die Durchstarter der Tennissaison
Unangefochtene Tabellenführung für Rheinbacher Tennissportler

Rheinbach. Nach dem vorjährigen Aufstieg der Verbandsligamannschaft Herren 70 (1. VL 4er) des Tk am Stadtwald in die Oberliga des Tennisverbandes Mittelrhein (TVM) konnte es in der Medenspielsaison Sommer 2018 in dieser hohen Spielklasse realistischerweise nur um den Klassenerhalt gehen. Doch es kam anders!

 

In der Gruppe A, Bezirk V, des TVM mit sechs Mannschaften waren vom Mai bis Anfang Juli fünf Wettkämpfe auszutragen.

Der erste Gegner war der TC Lese Grün-Weiss Köln, ein durchaus ernstzunehmender Gegner, dessen Nummer 1, David Yazdan Bakksh, gleich mit einem Sieg im Einzel beeindruckte. Dies blieb allerdings der einzige Punktgewinn, so dass die Rheinbacher mit drei Einzelsiegen und zwei Doppelsiegen mit 5:1 Punkten einen guten Start in die Saison verzeichnen konnten.

Im nächsten Wettkampf stellte sich den Rheinbachern der TC Wegberg entgegen. Deren Nummer 2, Alfred Fegers, erzwang einen knappen Sieg im Matchtiebreak. Auch dieses Ergebnis blieb für die Wegberger der einzige Punktgewinn, und so kam der Klassenerhalt in Reichweite.

Im dritten Medenspiel gegen den Marienburger SC setzte sich die Serie fort: Der Marienburger Eduard Thelen setzte sich gegen die Rheinbacher Nummer 1, Winfried Schardt im Matchtiebreak durch, während alle anderen Rheinbacher ihre Matches im Einzel und Doppel gewannen und das Ergebnis wiederum ein 5:1 war.

Im vorletzten Wettkampf ging es gegen den wohl stärksten Gegner, den HTC SW Troisdorf: Während die Rheinbacher Winfried Schardt und Wolf-Ullrich Scherhag ihre Einzel gewinnen konnten, mussten die beiden anderen Einzel, teilweise im Matchtiebreak, abgegeben werden. Nach dem Zwischenstand von 2:2 galt es, die beiden Doppel nach Hause zu bringen. Und das gelang souverän: Die Doppel Schardt/Scherhag und Häckel/Kuhlmann erkämpften ein 6:2; 6:3 bzw. 6:0; 6:3.
Rein rechnerisch war damit die Tabellenspitze erreicht, und im letzten Medenspiel der Saison galt es, diesen Platz zu halten und auch, das positive Bild des bisherigen Wettkampfverlaufs zu erhalten. Gegen den TC Fredenbruch Brühl wurde es erst einmal wieder spannend: Zwei Einzel wurden durch die Tk-Spieler Winfried Schardt (6:1; 6:1) und K. Gunter v. Kajdacsy (6:4; 6:0) gewonnen, die anderen beiden Einzel wurden allerdings, teilweise wieder im knappen Matchtiebreak, abgegeben, sodass wiederum die Doppel gewonnen werden mussten. Und das gelang den Doppel Kuhlmann/Scherhag (6:1; 6:4) und Schardt/v. Kajdacsy (6:0; 6:4) im Kampf nicht nur mit den Gegnern, sondern auch mit der Hitze, sodass das letzte Medenspiel mit einem 4:2 beendet und damit der erste Tabellenplatz eindrucksvoll bestätigt werden konnte.

Bilanzierend ist insgesamt festzustellen, dass die Rheinbacher von zwanzig Einzel nur sieben abgegeben und mit einer eindrucksvollen Doppelstärke alle zehn Doppel gewonnen haben.

Der Mannschaftsführer Dr. Wolf Jorke freut sich über das Gesamtergebnis: „Wir haben unser Ziel, den Klassenerhalt, erreicht und mehr noch, sogar die Tabellenspitze eingenommen. Nun werden wir gemeinsam über die Konsequenzen daraus nachdenken. Erst einmal freuen wir uns, dass wir in geschlossenem Auftreten, in guter Sportkameradschaft und ohne Blessuren die spannenden und immer fairen Wettkämpfe durchgestanden haben.“

Der Tk-Vorsitzende Wolf-Ullrich Scherhag, der alle seine Matches gewonnen hatte, ergänzt diese Sicht: „Natürlich freue ich mich ganz persönlich als Mitglied dieser Mannschaft, dass wir Gesamtsieger geworden sind, aber als Vorsitzender des Tk am Stadtwald Rheinbach e.V. bin ich auch ein wenig stolz darauf, dass unser Klub eine derartig stabile und durchgängig starke Mannschaft aufweist. Und es zeichnet sich sogar ab, dass wir auch im nächsten Jahr mit einer sogar noch stärkeren H70-Truppe in die Sommersaison starten werden.“

 

 

Foto (privat): Die Durchstarter (v.l.) Winfried Schardt, Josef Kuhlmann, K. Gunter v. Kajdacsy, Hubert Häckel, Dr. Wolf Jorke (Mannschaftsführer), Wolf-Ullrich Scherhag.

 

anzeige rheinbacher

monte mare Banner