VFL RHEINBACH und 1. FC RHEINBACH - neuer Kernstadtverein

"Wir wollen gemeinsam in der Kernstadt den Fußball für die Kinder- und Jugendlichen sowie den Erwachsenenbereich auf eine neue Stufe stellen. Die Bündelung der fußballerischen Qualitäten in jedweder Spielklasse eröffnet uns eine völlig neue Dimension", so die Vorstände beider Vereine.

Schon seit einigen Wochen beraten wir über eine Fusion beider Vereine zu einem neuen Verein unter neuem Namen. Die Sondierungsgruppen beider Vereine sind sich einig darüber, dass die Sportstadt RHEINBACH durch den neuen Verein eine noch größere sportliche Qualität im Fußball erreichen kann. Dazu bedarf es jedoch den Beschlüssen der Mitglieder beider Vereine. Nur mit dem Votum ist ein neuer Verein realisierbar. Die bisherigen Vereine VfL und 1. FC RHEINBACH würden dann der Vergangenheit angehören. Damit im Detail jedwede Position besprochen und berücksichtigt werden kann, werden wir durch den Landessportbund und den Deutschen Fußballbund die erforderlichen Beratungen erhalten.

"Wir wollen am 1. Juni unseren Mitgliedern alle Informationen zukommen lassen. Die völlige Transparenz ist dabei selbstverständlich, so das jedes Mitglied diesen Weg nachvollziehen und auch aktiv begleiten kann", so VFL Vorsitzender Herman Josef Frings und 1. FC RHEINBACH Geschäftsführerin Andrea Schmidt. Der neue Verein wird mit einem neuen Namen und in neuen Farben an den Start gehen. Wenn die Formalien und notwendigen juristischen Schritte im Zeitplan sind, könnte der neue Verein zur Spielzeit 2019/2020 in den Spielbetrieb gehen.

Derzeit sind beim 1. FC RHEINBACH 16 Juniorinnen und Juniorenteams am Start, beim VfL sind 10 Mannschaften im Spielbetrieb.

anzeige rheinbacher